Symbolbild

Polizei schnappt Drogenkuriere – Haftbefehle erlassen

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - Zivilfahndern der Autobahnpolizei sind am Samstagnachmittag auf der A7 in Höhe Hünfeld-Michelsrombach drei Drogenkuriere bei einer Pkw-Kontrolle ins Netz gegangen. Das teilen Polizei und Staatsanwaltschaft Fulda in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit.

Erfolg für die Polizei: Drei Drogenkuriere sind geschnappt worden. Auf der A7 geriet am Samstag ein weißer BMW mit Münchner Kennzeichen ins Visier der Fahnder.

Das Fahrzeug wurde auf einen Parkplatz gelotst und kontrolliert. Im Fahrzeug befanden sich drei Männer aus München.

Drogen im Wert von 8500 Euro und ein Messer

Bei der Fahrzeugdurchsuchung fanden die Beamten Drogen: rund 120 Gramm Kokain im Wert von etwa 8500 Euro. Der Fahrzeugführer stand zudem unter der Einwirkung von Betäubungsmitteln, der Beifahrer trug ein Einhandmesser versteckt am Körper, teilen die Behörden mit.

Haftbefehle gegen drei Männer

Alle drei Personen wurden vorläufig festgenommen. Bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen in München wurde weiteres Belastungsmaterial sichergestellt.

Angaben zur Herkunft der Drogen machten die Beschuldigten, ein 22-jähriger Deutscher, ein 20-jähriger Slowene sowie ein 22-jähriger Mann kosovarischer Herkunft, nicht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda wurden sie dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl gegen alle drei Beschuldigten erließ. / jev

Das könnte Sie auch interessieren