Rasdorf plant neue Radwegverbindungen nach Großentaft und vom Kernort zum Pont Alpha.
+
Rasdorf plant neue Radwegverbindungen nach Großentaft und vom Kernort zum Pont Alpha.

Fertigstellung 2022?

Rasdorf plant neue Radwegverbindungen - Gemeindevertretung will Förderanträge stellen

  • Hartmut Zimmermann
    vonHartmut Zimmermann
    schließen

Rasdorf will seine Radweg-Anbindung verbessern. Die Gemeindevertretung hat in ihrer Sitzung beschlossen, Förderanträge für neue Verbindungen nach Großentaft sowie zum Point Alpha zu beantragen.

Grüsselbach - Die Verbindung nach Großentaft sei eine gute Möglichkeit, für Rasdorf eine sichere Querverbindung zum Kegelspielradweg zu schaffen, betonte Gemeindevertreter Gebhard Krieg. In Kombination mit einem Radweg zum Point Alpha durch die Gemarkung Schäfersgraben biete man dann ganz neue Möglichkeiten, Touren zu verknüpfen.

Die Vertretung beschloss einstimmig, die Förderanträge zu stellen und zudem eine Vereinbarung mit der Nachbarkommune Eiterfeld über die Verbindung nach Großentaft zu treffen. (Lesen Sie hier: Mehr Einsätze im Corona-Jahr: Bundespolizei zieht Bilanz - Nukleartransport, Demos und Dannenröder Forst).

Rasdorf: Gemeinde will Radwegnetz verbessern - Gemeindevertretung will Förderanträge stellen

Die Wege kämen sowohl den Radfahrern als auch der Landwirtschaft zugute, weil sie so angelegt würden, dass sie von landwirtschaftlichen Maschinen ebenso benutzt werden könnten. Wie Bürgermeister Jürgen Hahn (CDU) auf Nachfrage erläuterte, werd man nun die Gelder beantragen und mit der Planung beginnen. Eine Fertigstellung erwarte er für das Jahr 2022.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema