Eine 68- jährige Rotenburgerin durch einen großen schwarzen Hund zu Fall und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu.
+
Eine 68- jährige Rotenburgerin durch einen großen schwarzen Hund zu Fall und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu. (Symbolfoto)

Halterin gesucht

Hund läuft auf 68-Jährige zu und stößt sie um - Frau muss ins Krankenhaus

Am Storchensee in Rotenburg an der Fulda ist eine 68-jährige Frau am Freitag durch einen Hund zu Fall gekommen. Dabei zog sie sich einen Platzwunde am Kopf zu.

Rotenburg - Gegen 14 Uhr war die 68- jährige Rotenburgerin am Storchensee zu Fuß unterwegs und ging an zwei Frauen und einem Mann vorbei, die sich gerade unterhielten. Auf der Wiese lief ein „großer schwarzer“ Hund frei umher, gab das Polizeipräsidium Osthessen in Fulda in einer Pressemitteilung bekannt. Plötzlich und unerwartet stieß der Hund gegen das Bein der Frau und sie stürzte.

Die drei Personen, darunter auch die Hundebesitzerin, kümmerten sich um die Gestürzte und wollten auch einen Rettungswagen rufen, teilte die Polizei in Fulda mit. Dies habe die Frau jedoch abgelehnt und sei heim gegangen. Dort habe sie festgestellt, dass es doch schlimmer sei und habe sich deshalb ins Krankenhaus begeben, wo die Platzwunde am Kopf genäht wurde.

In der Aufregung haben sie und die Hundehalterin vergessen, die Personalien auszutauschen. Die Hundehalterin beziehungsweise die Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizeistation Rotenburg unter (06623) 9370 zu melden. (sec)

Das könnte Sie auch interessieren