Wo der Mensch sich wohlfühlt, da wachsen Vögelchen doch gerne auf, oder?
+
Wo der Mensch sich wohlfühlt, da wachsen Vögelchen doch gerne auf, oder?

Schwere Wahl für die Jury

Der schönste Balkon und der schönste Garten in der Region: Das sind unsere Gewinner stehen fest

  • vonAlina Hoßfeld
    schließen

Den schönsten Garten und den schönsten Balkon in der Region Osthessen hat unsere Zeitung unter dem Motto „Sommer in der Heimat“ gesucht. Die Gewinner stehen nun fest: Christina Lattka aus Schlitz hat den schönsten Garten und Trudi Derstappen aus Hünfeld den schönsten Balkon.

  • Unsere Leser hatten uns ihr schönen Gärten und Balkone geschickt.
  • In den vergangenen Wochen haben wir die sechs schönsten Gärten und die sechs schönsten Balkone vorgestellt.
  • Aus den Gärten und Balkonen hat die Jury nun ausgewählt und entschieden, wer gewinnt.

Hünfeld/Schlitz - „Unser Postfach wurde gesprengt. Wir haben bestimmt 300 Gärten und Balkone zugesendet bekommen“, sagt Anne Baun, Redakteurin unserer Zeitung, beim Zusammentreffen der Jury. Und fügt an: „Die Leser sind mit Herzblut dabei, sie sind unglaublich stolz auf ihre Gärten und Balkone.“

Die Jury, bestehend aus (von links) Anne Baun, Leonie Stumpf, Stefan Schwab und Thomas Kirchhof, hatte es nicht leicht.

Schönster Garten und schönster Balkon: Schlitzerin und Hünfelderin gewinnen

Doch nicht nur Baun war von den Hunderten Einsendungen der Leser begeistert, auch die anderen drei Jurymitglieder Leonie Stumpf vom Lesermarketing, Thomas Kirchhof, stellvertretender Verlagsleiter und Prokurist bei Parzeller, und Stefan Schwab von der RhönEnergie, dem offiziellen Partner der Aktion, waren von den unterschiedlichen Gärten und Balkonen einfach fasziniert.

Mal war im Garten ein Teich oder ein Insektenhotel versteckt. Ein anderes Mal wurde dieser als Nutzgarten zur Selbstversorgung genutzt, und Tomaten, Gurken und Zucchini kamen zum Vorschein. Aber auch die Balkone überzeugten unter anderem mit schönem Ausblick und großer Pflanzenvielfalt.

Ein Teich mit Goldfischen, viel Holz, Rosen und Pflanzen, die sich austoben dürfen: Unser schönster Garten.

Aus diesen Gründen war es für die Jury auch nicht leicht, den schönsten Garten und den schönsten Balkon zu küren, denn alle Einsendungen der Leser hatten etwas Besonderes. Doch am Ende überzeugten Christina Lattka aus Schlitz mit ihrem Garten und Trudi Derstappen aus Hünfeld mit ihrem Balkon. Und bei beiden fühlen sich Mensch und Tier wohl.

Christina Lattka

Schönsten Garten hat Christina Lattka aus Schlitz - „Da ist Leben drin“

„In dem Garten von Christina Lattka ist Leben drin. Es ist einfach das Gegenteil von einem Steingarten – wild und schön“, sagt Stefan Schwab. Und auch Thomas Kirchhof ist begeistert: „Der Garten ist naturbelassen. Nicht alles wächst kerzengerade, aber genau das macht den Garten so interessant und schön.“

Alle Balkone und Gärten in der Übersicht

Unter dem Motto „Sommer in der Heimat“ hat unsere Zeitung mit der RhönEnergie Fulda, offizieller Partner der Aktion, den schönsten Garten und den schönsten Balkon der Region gesucht.

Neben dem schönsten Balkon von Trudi Derstappen, hat Familie Frischkorn aus Fulda ihren Balkon mit Blumen, Kräutern und einem kleinen Tümpel vorgestellt. Außerdem hat Studentin Patricia Unger einen Einblick in den Balkon ihrer Ein-Zimmer-Wohnung gegeben. Hoch über den Dächern der Stadt Fulda haben die Wuttkes sich ein Paradies geschaffen. Auf dem Balkon Sonja Diethei treffen sich Sylter Nordseestrand und Katalonien. Bei Tanja Klüber in Löschenrod steht der Eiffelturm auf dem Balkon.

Neben dem schönsten Garten von Christina Lattka aus Schlitz, hat Helmut Mai seinen Obst- und Gemüsegarten vorgestellt. Birgit Henkel hat in ihrem Garten in Arzell sowohl Gemüse- und Heilpflanzen als auch wunderschöne Blumen. Im Sommer wird sie zur Selbstversorgerin. Karin Baier aus Schmalnau stellt dank der Kräuter in ihrem Garten eigene Salben und Tinkturen her. Die Grünanlage von Ursula Weber in Steinau an der Straße ist eine Oase für Insekten. Bei Familie Most in Dammersbach hingegen gibt es ein wahres Wasserparadies.

Neben Tauben, die dem Sohn der 63-Jährigen Christina Lattka gehören, findet man in dem Garten ein Holzhaus, alte Stallungen und einen Teich mit Goldfischen. 14 Rosenbüsche, duftender Lavendel und Nutzpflanzen wie Salat, Schnittlauch, Salbei und Petersilie hat Lattka angepflanzt. Auch Meisen, Amseln und ein Zaunkönig haben bereits in ihrem Garten gebrütet.

Den schönsten Balkon hat Trudi Derstappen aus Hünfeld - „Der Balkon ist der Wahnsinn“

Gebrütet wurde auch auf dem Balkon von Trudi Derstappen aus Hünfeld. Ihre kleinen Untermieter: Amselbabys. „Der Balkon ist der Wahnsinn. Auf engstem Raum leben Mensch und Tier gemeinsam. Das ist faszinierend“, sagte Schwab. Auch Leonie Stumpf war vom Balkon der 73-Jährigen angetan: „Er ist klein und zeigt, dass man keine große Fläche braucht, um es sich gemütlich und grün zu machen“.

Auf nur sieben Quadratmetern hat sich Trudi Derstappen aus Hünfeld ein Paradies geschaffen. Vorbild für ihren Balkon: ein Wohnblock in Mailand, der über und über begrünt war. Unter anderem findet man auf dem Balkon japanische Ahornbäume, eine Kastanie und ein Rosenstock. Jede Nische wird genutzt und bepflanzt.

Trudi Derstappen

Den beiden Gewinnerinnen winken nun ein 300 Euro Gutschein von Blumen Hahn aus Großenlüder oder ein 300 Euro Gutschein von Blumen Weimer aus Künzell. Beide Gutscheine werden von der RhönEnergie gesponsert. „Mit der RhönEnergie haben wir einen würdigen und guten Partner für unsere Serie gewinnen können, der uns bei der Aktion sehr gut unterstützt hat“, sagt Thomas Kirchhof.

Übrigens, auch Helmut Mahr aus Sinntal-Weichersbach muss wohl einen besonderen Garten haben. Denn in ihm wächst regelmäßig XXL-Gemüse. So erntete der Hobbygärtner zuletzt die wohl schwerste Tomate Deutschlands.

Das könnte Sie auch interessieren