Das ganze Jahr aktiv, um in der Vorweihnachtszeit schöne Weihnachtsbäume anbieten zu können: Moritz Will (von links), Arnold Will, Michael Aha und Niklas Aha.
+
Das ganze Jahr aktiv, um in der Vorweihnachtszeit schöne Weihnachtsbäume anbieten zu können: Moritz Will (von links), Arnold Will, Michael Aha und Niklas Aha.

Über mehrere Wochen

Weihnachtsbaumverkauf in Silges startet wieder: Appell an die Nächstenliebe in der Corona-Pandemie

Er gehört für die meisten Bürgerinnen und Bürger zum unverzichtbaren Utensil in dieser Zeit: ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum. Seit 23 Jahren haben die Silgeser Michael Aha und Arnold Will eine Weihnachtsbaumkultur und sorgen Jahr für Jahr dafür, dass ein schöner Baum festliche Stimmung in der Wohnung verbreitet.

Silges - Auch in diesem Jahr sollen die Menschen nicht auf ihren gewohnten Baum verzichten. „Natürlich wird der Verkauf anders ablaufen. Wir können dabei weder Bratwürstchen noch heiße Getränke anbieten. Die Hauptsache ist aber, dass er überhaupt stattfindet“, so Aha.

Auf rund drei Hektar pflanzen die beiden mit der Unterstützung ihrer Söhne und der ganzen Familie Blaufichten und Nordmanntannen an. „Für uns ist das ein Hobby, aus dem irgendwann mehr wurde“, sagt Will.

Termine

Rasdorf: 11./12. Dezember

Rothenkirchen: 12. Dezember

Michelsrombacher Wald: 12./13. Dezember

Revierförsterei Thiergarten und Revierförsterei Poppenhausen: 12. Dezember, 10-15 Uhr

In diesem Jahr wünschen sich die zwei Freunde vor allem, dass die Menschen über den Tellerrand hinausschauen und an die Mitmenschen denken. Vielen seien durch die aktuellen Umstände in der Corona-Pandemie eingeschränkt oder verängstigt und haben vielleicht nicht die Möglichkeit, einen Baum zu erhalten. „Es sollte ein Leichtes sein, mal bei den älteren Nachbarn nachzufragen, ob der Wunsch besteht, gegebenenfalls für sie ebenfalls einen Baum mitzubringen“, betonen die beiden. Bei einer Bestellung ab fünf Bäumen sei eine Lieferung nach Hause durch den Familienbetrieb möglich.

Anstelle eines festen Tages haben Interessierte ab Samstag, 5. Dezember, noch bis Heiligabend täglich von 13 bis 20 Uhr die Möglichkeit, einen Baum ihrer Wahl in Silges, Wiesenweg 6, zu erwerben. Eine Voranmeldung ist dabei nicht nötig. Wer Lust hat, kann seinen perfekten Weihnachtsbaum in der Kultur selbst schlagen.

Kontakt

Ansprechpartner: Michael Aha und Arnold Will

Telefonnummer: 0172 6790147

Email: aha-will-gbr@t-online.de

Um dem geltenden Hygiene- und Abstandskonzept in der Corona-Pandemie zu entsprechen, haben die beiden die Verkaufsfläche vergrößert und einen Kreisverkehr eingerichtet, „um das Ganze zu entzerren“.

Auch das Forstamt Hofbieber bietet in diesem Jahr wieder eine Auswahl von weihnachtsbaumtauglichen Tannen und Fichten aus dem heimischen Wald zum Verkauf an. Unter Einhaltung der Hygienevorschriften besteht im Forstamt Hofbieber die Möglichkeit, den Weihnachtsbaum selbst zu schlagen beziehungsweise einen bereits geschlagenen Baum an zwei Terminen zu erwerben. (von Celina Lorelei)

Das könnte Sie auch interessieren