Foto: Tierheim Hünfeld

Spendenaufruf für Katze Helvi – Hünfelder Tierheim bittet um Hilfe

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - Eigentlich hatte die Katze Helvi aus dem Hünfelder Tierheim schon ein Zuhause gefunden, doch dann wurde sie bei einem Unfall verletzt. Ihre Besitzer waren die Operations-Kosten zu hoch, weshalb das Tierheim das Tier samt der Kosten übernahm. Deshalb bitten die Hünfelder nun um Hilfe.

Bei dem Unfall zog sich Helvi einen schwierigen Oberschenkelbruch zu, weshalb sie in der Tierklinik operiert werden musste. Die Operationskosten von circa 800 und bis 900 Euro konnte die Besitzer nicht zahlen und das Tierheim übernahm die Katze sowie die Kosten.

Die Operation habe Helvi gut überstanden und sie ist bereits in eine Pflegestelle eingezogen, schreiben die Hünfelder und fügen hinzu: „Dort wurde sie mit vielen Streicheleinheiten verwöhnt, denn sie durfte ihr Bein nicht belasten und musste die ersten Wochen in einer kleinen Box verbringen.“

Tierheim bittet um Spenden

Mittlerweile ist sie im Tierheim eingezogen, darf ihr Bein belasten, muss allerdings noch Medikamente einnehmen. Wenn die Katze wieder ganz gesund ist, dann wünscht sie sich ein neues Zuhause, indem Helvi „bis an ihr Lebensende ein glückliches Katzenleben führen darf.“

Aus diesem Grund bittet das Hünfelder Tierheim um eine Spenden, da die Tierarztkosten sehr hoch sind und das Tierheim auf Hilfe angewiesen ist.

Gespendet werden kann unter dem Stichwort: „Helvi“ auf folgendes Konto:

Tierheim Fulda-Hünfeld

Sparkasse Fulda

IBAN: DE54 5305 0180 0000 017763

BIC: HELADEF1FDS

Das könnte Sie auch interessieren