Die Musiker unter der Leitung von Michelle Neugebauer spielten auf. / Foto: Katja Henkel

Stadtkapelle Hünfeld dankt ihrem Publikum mit mitreißendem Konzert

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

hünfeld - Die Stadtkapelle Hünfeld feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Mit einer musikalischen Reise durch fünf Jahrzehnte bedankte sich der Verein bei seinen Zuhörern.

Von unserer Mitarbeiterin Katja Henkel

Die Moderation des Festkonzertes in der Stadthalle Kolpinghaus übernahm Dietmar Weidenbörner, der die bewusst traditionell gewählten Stücke ankündigte und das Publikum an diesem Abend immer wieder mit kleinen Anekdoten zum Schmunzeln brachte.

„Die Stadtkapelle ist im Kulturprogramm der Stadt fest verwurzelt und entwickelt sich stetig weiter“, lobte Weidenbörner die 23 Aktiven um den Vorsitzenden Siegfried Stock.

Die jüngst erst wieder eigenständig gewordene Stadtkapelle Hünfeld sei ein nicht mehr wegzudenkender musikalischer Begleiter – angefangen vom Neujahrslied über Konzerte im Bürgerpark, die Mitwirkung am Jubilate-Konzert im Kloster, die Mitwirkung bei kirchlichen Veranstaltungen oder in der Fastnacht.

Viel Lob für junge Leiterin

Seit dem Jahr 2014 steht die Kapelle unter der musikalischen Leitung von Michelle Neugebauer. Die 21-Jährige erfuhr an diesem Abend viel Lob für ihre Arbeit und entlockte den Musikern mitreißende Märsche wie etwa den „Toi-toi- toi-Marsch“ Holiday von Willy Lange, den „Lausitzer Marsch“ von Johann Brussig und den bekannten „Military Escort“ von Harold Bennett. Auch die Dixiemusik gehört zum Repertoire der Stadtkapelle. Mit „Mr. Dixie“ und der Dixieparade von Willi Löffler heizten die Musiker dem Publikum kräftig ein. Und mit dem „Böhmischen Traum“ und dem „Deutschmeister Regimentsmarsch“ fand das Konzert einen fulminanten Schluss.

Hünfelds Bürgermeister Stefan Schwenk (CDU), der die Schirmherrschaft für das Festkonzert innehatte, freute sich über den gesunden Mix aus Jung und Alt innerhalb des Orchesters. Er betonte die Wichtigkeit der musischen Erziehung an den Hünfelder Schulen, die maßgeblich zur guten Entwicklung der Kapelle beitrage. Im Zuge der Veranstaltung wurden mehrere Ehrungen vorgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema