Archivfotos: Winfried Schön

Steinmetze und Korbflechter: Handwerkertag am Sonntag in Mackenzell

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Mackenzell - Auf geht es in die zweite Runde: Der historische Handwerkertag des Heimat- und Kulturvereins Mackenzell findet am Sonntag, 24. März, von 11 bis 17 Uhr statt.

Der Verein begeht in diesem Jahr sein 50. Jubiläum und lädt über das Jahr verteilt zu mehreren Veranstaltungen nach dem Motto: „Wesst ei noch, be‘s domols woar?“ ein.

Nachdem der Historische Schlachttag im Februar ein voller Erfolg war, ist das Handwerk an der Reihe: Auf dem Johannesplatz präsentieren Maurer, Drechsler, Stuckateur und Steinmetz, wie man früher gearbeitet hat. In der alten Schmiede neben dem Dorfplatz sprühen die Funken: Besucher können mitgebrachtes Werkzeug wie Meißel und Pickel fachmännisch schärfen lassen. Zu bestimmten Uhrzeiten finden in der Schmiede und auf dem Dorfplatz Vorführungen statt.

Auch im Saal der Gaststätte „Goldener Engel“ ist altes Handwerk zu finden: Besenmacher, Rechenmacher, Stuhlflechter, Korbflechter, Spinnfrau, Klöpplerinnen, Näherin, eine Strickgruppe und die Präsentation von Kalligrafie erwarten Zuschauer und Mitmacher.

Wen ein Handwerk interessiert, der kann an diesem Tag mitmachen, ausprobieren und Produkte erwerben. In der Kinderbetreuung lernen die Kleinen, wie man Blümchen häkelt und mit der Strickliesel umgeht. Es gibt Kaffee, Kuchen, Bratwürstchen und Kaltgetränke. Der Eintritt ist frei. / sam

Das könnte Sie auch interessieren