Fotos: Sabrina Mehler

Tragischer Unfall: 21-Jähriger springt in Burghaun von Zug und stirbt

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Burghaun - Ein 21-Jähriger aus Burghaun ist am Samstag, 12. Januar, gegen 3 Uhr im Bahnhof von Burghaun verunglückt und tödlich verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, soll der junge Mann in Bad Hersfeld verbotenerweise einen haltenden Güterzug bestiegen haben. Mit diesem sei er in Richtung Burghaun gefahren.

Da er dort wohnt, hat er vermutlich die Durchfahrt des Zuges durch den Bahnhof genutzt, um von dem fahrenden Zug abzuspringen. Dabei prallte er laut den Beamten gegen einen Strommast und zog sich tödliche Verletzungen zu.

Hinweise erbittet das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon (0661) 1050 oder unter www.polizei.hessen.de. / lio

Das könnte Sie auch interessieren