Foto: privat

Trauung kurz nach Kriegsende: Hünfelder Paar feiert Gnadenhochzeit

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - Vor 70 Jahren, am 7. September 1946, haben Irmgard und Siegfried Schwerdtner sich in Dresden das Ja-Wort gegeben. In Hünfeld feierten sie nun ihre Gnadenhochzeit.

Die Eheleute Irmgard (93) und Siegfried Schwerdtner (95) wohnen seit acht Jahren im Seniorenwohnheim Mediana in Hünfeld. Beide verließen, nach den schwierigen und entbehrungsreichen Kriegs- und Nachkriegsjahren, ihre Heimat- und Geburtsstadt Dresden und ließen sich in Kirchheim/Teck bei Stuttgart nieder.

Dort gründeten sie eine Familie, aus der zwei Töchter hervorgingen. Seit Jahrzehnten sind sie Großeltern und seit einigen Jahren Urgroßeltern.

Siegfried Schwerdtner war Berufsschullehrer für Elektrotechnik und seine Frau Irmgard arbeitete im kaufmännischen Bereich. Schon bald entwickelten sie ein großes Interesse am Reisen. Zunächst mit Zelt, später mit dem Campingbus entdeckte die Familie gemeinsam den europäischen Raum und erlebte viele Abenteuer.

Je älter das Paar wurde, umso entfernter wurden die gesteckten Ziele, dann zurückgelegt mit Schiff und Flugzeug. Ihr gemeinsames Interesse an Land und Leuten haben sie bis ins hohe Alter geteilt. Vielleicht ist das ihr Geheimrezept für eine lange und erfüllte Ehe.

So dürfen sie auf ein glückliches gemeinsames Leben zurückschauen und im Kreise ihrer Familie diesen besonderen Tag feiern . / zi

Das könnte Sie auch interessieren