Foto: privat

Unbekannte köpfen Heiligenfigur mit besonderer Geschichte

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Eiterfeld - Was soll denn das? Auf einem Grundstück in der Straße Im Sack in Eiterfeld ist eine Heiligenfigur zerstört worden. Der Kopf ist verschwunden. Die Eigentümer bitten nun um mögliche Hinweise zu der Tat.

Dass die Figur, die in einem kleinen Vorgärtchen stand, erheblich beschädigt wurde, entdeckten die Besitzer am Dienstagmorgen dieser Woche. Die Statue, die in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg angefertigt und aufgestellt worden war, hat eine besondere Geschichte:

Der Sohn der früheren Eigentümer des Hauses war Soldat und im Krieg an der Russlandfront eingesetzt. Doch er galt lange als vermisst. Als kaum noch jemand damit gerechnet hatte, kehrte er als Spätheimkehrer nach Eiterfeld zurück. Seine Mutter ließ darauf hin zum Dank die Statue errichten – eine Josef-Figur, da ihr Sohn Josef hieß.

Die heutigen Eigentümer sprechen von einem „großen Verlust“ und zeigen sich betroffen von der offensichtlichen Zerstörungswut. Die Polizei in Hünfeld bestätigte den Vorfall und bittet um Hinweise möglicher Zeugen unter der Telefonnummer (06652) 96580. / sam

Das könnte Sie auch interessieren