Fotos: Sabrina Mehler

Unfall im Burghauner Bahnhof: Zeugenaussagen bestätigen Verlauf

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Burghaun - Die Untersuchungen der Polizei zu dem Unfall, bei dem im Burghauner Bahnhof ein 21-Jähriger ums Leben gekommen ist, sind abgeschlossen. Das teilt Polizeisprecher Martin Schäfer auf Anfrage unserer Zeitung mit. Den bisher angenommenen Verlauf des Unfalls kann die Polizei nun bestätigen.

In der Nacht zum vergangenen Samstag – nicht, wie zunächst berichtet, in der Nacht zum Sonntag – war der Mann aus Burghaun beim Versuch, von einem fahrenden Güterzug abzuspringen, gegen einen Strommast geprallt und noch am Unglücksort gestorben.

Wie Schäfer sagte, habe unter anderem die Befragung von Zeugen bestätigt, dass man vom vermuteten Unglückshergang ausgehen könne. Demnach war der 21-Jährige in Bad Hersfeld auf einen Güterzug gestiegen, um so nach Hause zu kommen. Dabei ereignete sich gegen drei Uhr der Unfall.

Die Polizei habe nun die Unterlagen an die Staatsanwaltschaft gegeben und angeregt, den Leichnam des Mannes zur Bestattung freizugeben. / zi

Das könnte Sie auch interessieren