Zu einem schweren Frontalzusammenstoß kam es an Heiligabend in Hauneck-Oberhaun.
+
Zu einem schweren Frontalzusammenstoß kam es an Heiligabend in Hauneck-Oberhaun.

Zeugen-Aufruf

Zwei schwer verletzte Autofahrer bei Frontalzusammenstoß auf der B27 in Osthessen

Frontalzusammenstoß an Heiligabend auf der Bundesstraße B27 in Hauneck-Oberhaun im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Dabei wurden am Donnerstagmittag zwei Personen schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Update vom 25. Dezember, 18.15 Uhr: Die Polizei in Fulda konkretisierte in einer Mitteilung den Unfallhergang. Demnach hatte am Donnerstag gegen 12.30 Uhr eine 55-jährige Frau aus Oberursel mit ihrem Skoda Fabia die B27 von Bad Hersfeld kommend in Fahrtrichtung Fulda befahren. Sie wollte vermutlich an der Ausfahrt nach Oberhaun abfahren.

Sie übersah allerdings einen entgegenkommenden Opel Signum, der von einem 25-Jährigen aus Alheim gelenkt wurde. Beide Autos stießen zusammen. Sowohl die 55-Jährige als auch der Opel Fahrer wurden schwer verletzt. Nach Polizeischätzungen entstand ein Gesamtsachschaden von 25.000 Euro.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06621) 9320 bei der Polizeistation Bad Hersfeld zu melden.

Erstmeldung vom 24. Dezember, 19.55 Uhr: Das berichtete die Polizei in Fulda. Zu dem Unfall auf der B27 war es am Donnerstag gegen 12.30 Uhr gekommen, informierte das Polizeipräsidium Osthessen. Nach ersten Erkenntnissen waren auf der Bundesstraße zwischen Unterhaun und Oberhaun zwei Autos frontal zusammengestoßen.

Frontalzusammenstoß auf B27 in Osthessen Sachverständiger ermittelt Unfallhergang

Wie ein Sprecher der Polizei in Fulda auf Nachfrage unserer Zeitung erklärte, wurde eine verletzte Person mit einem Rettungswagen in das Klinikum nach Fulda gebracht, der zweite Verletzte in das Krankenhaus nach Bad Hersfeld. Zur Schwere der Verletzungen konnte die Polizei zunächst nichts sagen.

Weil ein Unfallsachverständiger gerufen werden musste, blieb die Bundesstraße für längere Zeit gesperrt. Auch zu dem genauen Unfallhergang und dem entstanden Sachschaden konnte die Polizei in Fulda zunächst keine Angaben machen. (sar)

Das könnte Sie auch interessieren