Die Aufschrift „Polizei“ auf einem Polizeiwagen.
+
Eine 41-Jährige ist am Sonntag gegen eine Laterne in Hünfeld gefahren.

Verkehrsunfall in Hünfeld

Petersbergerin fährt gegen Mast - Laterne kippt um

Eine 41-jährige Petersbergerin ist am Sonntag gegen eine Straßenbeleuchtung in Hünfeld gefahren. Dabei erlitt sie einen leichten Schock.

Hünfeld - Gegen Mittag fuhr die 41-jährige Petersbergerin mit ihrem Ford auf der Klingelstraße in Richtung Fuldaer Straße. In Höhe der Stadthalle Kolpinghaus kam sie, vermutlich aus Unachtsamkeit, nach rechts von der Fahrbahn ab, heißt es in einer Pressemeldung der Polizei.

Dadurch stieß sie frontal gegen den Mast der Straßenbeleuchtung, die infolge der Kollision umstürzte. Die Fahrzeugführerin erlitt dabei einen Schock und musste durch den Rettungsdienst an der Unfallstelle ambulant behandelt werden.

Ihr Auto war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. „Die durch freiliegende Stromkabel entstandene Gefahrenstelle musste durch Einsatzkräfte der Hünfelder Feuerwehr und von einem Mitarbeiter der Stadtwerke Hünfeld abgesichert werden“, gab die Polizei außerdem bekannt.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 14.000 Euro.

sec

Das könnte Sie auch interessieren