Foto: Martin Kremer/Natur- und Lebensraum Rhön

Vierter E-Mobilitätstag steigt im September in Rasdorf – Aussteller gesucht

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

RASDORF - 2020 wird es im Hessischen Kegelspiel erneut einen E-Mobilitätstag geben. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen 2017 in Rasdorf, 2018 in Eiterfeld sowie 2019 auf Point Alpha wird in diesem Jahr wieder der historische Anger von Rasdorf der Ausstellungsort sein. Mit der Veranstaltung tragen die Veranstalter der rasanten Weiterentwicklung auf dem E-Mobilitätsmarkt Rechnung.

Der E-Mobilitätstag findet am Sonntag, 6. September, von 11 bis 18 Uhr statt. Gesucht werden Aussteller, die ihr Geschäftsfeld im Bereich der E-Mobilität haben. Die Veranstalter hoffen, dass wie in den Vorjahren wieder ein Markt der E-Mobilität entsteht, bei dem E-Fahrzeuge wie zum Beispiel Pkws, Motorräder, E-Bikes und Posttransporter präsentiert werden.

So heißt es in einer Pressemitteilung. Erneut werde der Tag auch eine Plattform für weitere E-Technik wie Photovoltaik, Stromspeicher und diverse Akkugeräte bieten. Nicht zuletzt soll der E-Mobilitätstag auch wieder zu einem Treffen aller E-Mobillisten regional und überregional werden.

Fachaustausch, Informationen und Überzeugungsarbeit

Im Mittelpunkt des E-Mobilitätstages steht der Fachaustausch, Informationen und Überzeugungsarbeit. Erstmals wird es aber auch eine Präsentationsfläche mit rotem Teppich geben, an dem einzelne Fahrzeuge und Geräte im Zelt präsentiert werden können. Seitens der RhönEnergie Fulda GmbH werden zusätzlich zur bestehenden Ladeinfrastruktur mobile Ladestationen vor Ort bereitgestellt.

Interessierte Anbieter, die auf dem E-Mobilitätstag ausstellen möchten, werden gebeten, sich beim Veranstalter, der Point Alpha-Gemeinde Rasdorf, per E-Mailbis zum 30. März zu melden. / mal

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren