Fotos: Bernd Müller-Strauß

„Villa Z“ in Hünfeld eröffnet: Interieur, Fashion, Friseure und Eiscafé in einem Haus

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - „Villa Z“ heißt die neue Anlaufstelle für Besucher aus nah und fern in Hünfeld. „Wir wollen außergewöhnlich und herzlich sein“ lautet das Credo der Ideengeberin Dimitra Siebert mit ihrem neuen Konzept, die Friseure von Cutting Crew, das Eiscafé San Marco und den in der Haunestadt bekannten Experten für Interieur D&C in einem Haus zu vereinen. Am Samstag wurde gefeiert.

Von Bernd Müller-Strauß

Gut zwei Jahre stand die zentrale Immobilie, ehemals NKD, am Rathausplatz leer. Eine Situation, die der Besitzerin des Gebäudes, Dimitra Siebert, nicht gefallen wollte. Und so entstand ihre Idee, das Haus mit einem völlig neuen Konzept und mehreren Geschäftstreibenden zu füllen.

„Branchenmix“ sei wertvolle Bereicherung

Es sei „ein offenes Konzept“, erklärt die Initiatorin, die bereits daneben ein Geschäft führt. Oben Mode, im Erdgeschoss Interieur und Eiscafé mit 45 Sitzplätzen sowie unten Friseure sollten die Idee mit Leben erfüllen. Auf 870 Quadratmetern und drei Etagen wurde nach intensiver und für alle Anbieter anspruchsvoller Vorbereitung die „Villa Z“ im Zentrum Hünfelds geschaffen. Mit Jutta und Denise Ressel („Cutting Crew“) und der Familie Gjota vom gastronomischen Nachbarn „La Bella Vita“ sind Siebert zufolge die richtigen Partner für eine erfolgreiche Zukunft gefunden.

In der offiziellen Eröffnung mit zahlreichen Gästen dankte Siebert allen Unterstützern, allen voran ihrem Ehemann Stefan, für ihre Hilfe, „diesen Traum verwirklichen zu können“. Dass aus einer zufälligen Mietanfrage im letzten Jahr eine erfolgreiche Zusammenarbeit entstanden sei, betonte Jutta Ressel von „Cutting Crew“, die das eigene Angebot in der Haunestadt verstärke.

Für Hünfelds City Marketing sei dieser „Branchenmix“ eine wertvolle Bereicherung, erklärte dessen Vorsitzende Gitta Grafe-Hodes. Die Zuse-Stadt erhalte nun ein weiteres, bedeutendes Z, nämlich die „Villa Z“, die das Zentrum der Haunestadt aufwerte und dem Mittelstand neuen Schwung verleihe. „Sie treffen den Puls der Zeit“, der den wirtschaftlichen Erfolg dieses Modells sicherstellen werde.

Prominenter Gast bei Eröffnung

Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung der „Villa Z“ am Konrad-Adenauer-Platz unter anderem auch von einem prominenten Gast, nämlich Julianna Townsend, Zweitplatzierte bei „Germany’s next Topmodel 2018“, sowie Aristoteles Siebert und Tiffany Kirkland.

Das könnte Sie auch interessieren