Symbolfoto: Alpha-Maus/Fotolia

Vollsperrungen in Eiterfeld: Fürstenecker Straße und Lindenallee werden saniert

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Eiterfeld - Ab dem Montag, 25. Juni, werden die Fürstenecker Straße und die Lindenalle in Eiterfeld voll gesperrt. Grund dafür ist eine Straßensanierung.

Die Straßen werden voraussichtlich bis Freitag, 25. August, abschnittsweise und nacheinander saniert. Wie die Gemeinde mitteilt, wird außerdem die Reckröder Straße zwischen der Einmündung in die Marktstraße und der Einmündung in die Friedrich-Fröbel-Straße von Montag, 25. Juni, bis Freitag, 3. August, ebenfalls unter Vollsperrung saniert.

Die Arbeiten sind wegen unzureichender Fahrbahnbreiten und aus Arbeitsschutzgründen nur unter Vollsperrung möglich. Die Umleitung verläuft über Leibolz, Ufhausen, Unterweisenborn, Wölf und umgekehrt.

Regelung der Einbahnstraßen aufgehoben

Um den Verkehr im Ort sicherzustellen, wird während der Bauzeit in der Gemeinde Eiterfeld die Einbahnstraßenregelung in den Straßen Am Taubenmarkt, Friedrich-Fröbel-Straße und Im Hausgrund aufgehoben, das teilt die Straßenverkehrsbehörde Eiterfeld mit.

Im ersten Bauabschnitt wird bis Samstag, 7. Juli, zunächst die Fürstenecker Straße von der Kreuzung Bahnhofstraße/Marktstraße/Hünfelder Straße bis zur Spedition Giebel, gesperrt. Der Asphalt wird abgefräst und erneuert. Die Mittelinsel im Kreuzungsbereich zur Bahnhofstraße wird saniert.

Die weiteren Arbeiten bis Ortsausgang Fürsteneck (in Richtung Oberweisenborn) beginnen am Montag, 9. Juli., und sollen bis Samstag, 4. August, abgeschlossen sein. Der Asphalt wird abgefräst und erneuert. Bankette und Entwässerungsgräben werden saniert.

Anschließend erfolgt die Deckenerneuerung der Lindenallee in Richtung Ufhausen, deren Fertigstellung bis Samstag, 25. August, geplant ist. Wie Hessen Mobil mitteilt, wird der Asphalt auf rund 1.100 Meter Länge abgefräst und erneuert und Bankette und Entwässerungsgräben werden saniert. / jh

Das könnte Sie auch interessieren