Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

Zusammenstoß auf A 7 bei Hünfeld: Zwei Schwerverletzte

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - Bei einem Zusammenstoß mit mehreren Fahrzeugen auf der A7 im Bereich Hünfeld sind am Freitag, 30. November, eine 19-jährige Frau und ein 61-jähriger Mann schwer verletzt worden. Ein weiterer Unfall entstand dadurch, dass die Frau ihren Pkw nach dem ersten Unfall nicht vor dem Wegrollen gesichert hatte.

Zu einem Unfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen, zwei Schwerverletzten und einem Sachschaden von etwa 34.000 Euro kam es am 30. November gegen 14.20 Uhr auf der A7 im Bereich Hünfeld, berichtet die Polizei erst am heutigen Montag.

Ein 61 Jahre alter Mann aus Künzell befuhr mit seinem Opel Vectra die A7 in Richtung Würzburg. Er benutzte den rechten von insgesamt drei Fahrstreifen. Auf der mittleren Spur fuhr eine 19-Jährige aus Dipperz mit ihrem BMW X 3. Die junge Frau kam aus Unachtsamkeit nach rechts auf den Fahrstreifen des 61-Jährigen und kollidierte mit dessen Fahrzeug. Nach diesem Zusammenstoß geriet der Opel ins Schleudern und stieß mehrfach in die Schutzplanke. Die 19-Jährige konnte ihr Fahrzeug anhalten. Sie stieg sofort aus, um nach dem verunfallten Opel-Fahrer zu sehen.

In der Eile hatte sie jedoch vergessen, ihr Fahrzeug gegen Wegrollen zu sichern. Es kam, wie es kommen musste. Der BMW rollte zurück und stieß in der Folge gegen zwei weitere Fahrzeuge des nachfolgenden Verkehrs, die zum Glück vorher zum Stehen gekommen waren.

Die junge Frau aus Dipperz und der 61-Jährige wurden beim Zusammenstoß der Fahrzeuge schwer verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. / erz

Das könnte Sie auch interessieren