+
Am Telefon wurde die Seniorin um den Finger gewickelt.

Mehrere Tausend Euro

Zwölfjährige Trickbetrügerin bringt Seniorin um ihr Erspartes - Mädchen in Hünfeld gefasst

Ein zwölfjähriges Mädchen aus Mönchengladbach hat versucht, eine Seniorin um ihr Geld zu bringen. Die Trickbetrügerin ist am Freitag in einem Hünfelder Stadtteil festgenommen worden. Dabei stellte die Polizei das Diebesgut - mehrere Tausend Euro Bargeld - sicher.

Hünfeld - Wie die Polizei mitteilt, wurde die Seniorin am Freitagnachmittag von einer angeblichen Verwandten angerufen. „Durch eine geschickte Gesprächsführung erschlich sich die Anruferin im weiteren Verlauf des Telefonats das Vertrauen der Geschädigten und gab vor, wegen eines Verkehrsunfalls dringend Geld zu benötigen“, beschreiben die Beamten das Vorgehen.

Anschließend soll die Seniorin mehrere Tausend Euro im Bereich einer Kirche an die zwölfjährige Geldabholerin übergeben haben. Wenig später wurde das Mädchen durch eine operative Einheit der Polizeidirektion Vogelsberg festgenommen. Das zuvor erlangte Bargeld konnte dabei sichergestellt werden.

Mit Bahn und Taxi angereist

„Nach derzeitigem Erkenntnisstand reiste die zwölfjährige polnische Staatsangehörige aus Mönchengladbach mit Bahn und Taxi zur Geschädigten an“, teilt die Polizei mit. Sie wurde später zu einer Verwandten gebracht.

Das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Fulda und des Fuldaer Fachkommissariat für Betrugsdelikt läuft.

lio

Die Polizei rät:

- Seien Sie misstrauisch gegenüber Unbekannten, vor allem am Telefon!

- Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an fremde Personen!

- Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Verständigen Sie ihre Angehörigen und nutzen Sie hierbei die Ihnen bekannten Rufnummern!

- Rufen Sie beim geringsten Zweifel die Polizei über den Notruf 110!

Weitere Tipps erhalten Sie unter www.senioren-sind-auf-zack.de oder www.polizei-beratung.de.

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema