Abo-Reise: Kosmopolitisch und traditionell – durchs Heilige Land mit Dr. Gil Yaron

03. November 2014
17.-26. April 2015: Israel

Israel - die Wiege der Menschheit und Ursprung großer Weltreligionen. Hier finden sich die Wurzeln des jüdischen Talmuds, die Quelle der islamischen Weisheit und die Stätten der Bibel. Erleben Sie unter anderem die unvergleichbare Atmosphäre Jerusalems sowie die pulsierende Metropole Tel Aviv. Tauchen Sie ein in das Nebeneinander von lebendiger Vergangenheit und moderner Lebensart. Faszinierend ist auch die Vielfalt der Landschaften, eindrucksvoll sind ihre Kontraste. Israel ist ein Land voller Tradition, Geschichte und voll fröhlicher Gastfreundschaft.

Reiseverlauf

17. April 2015: Fulda – Frankfurt – Tel Aviv
Bustransfer von Fulda zum Flughafen nach Frankfurt. Flug von Frankfurt nach Tel Aviv. In Tel Aviv werden Sie von Ihrem deutschsprechenden Reiseleiter begrüßt. Transfer zum Hotel in Tel Aviv.
(Übernachtung im Hotel Metropolitan Tel Aviv / inklusive Abendessen)

18. April 2015: Tel Aviv erleben mit Gil Yaron
Heute besuchen Sie Tel Aviv, Israels junge, moderne Metropole, direkt am breiten Mittelmeerstrand gelegen. Hier besichtigen Sie zunächst die Bauhaus-Siedlung, die Dizengoff-Straße, das Kulturzentrum mit dem Habima-Nationaltheater, dem Mann-Auditorium und dem Helena-Rubinstein-Museum. Am Nachmittag gibt Dr. Gil Yaron einen Einblick in die aktuelle Lage Israels und des Nahen Ostens. Der Abend steht zur freien Verfügung. Es besteht die Gelegenheit zum Besuch der Vorstellung Mayumana oder anderer kultureller Veranstaltungen.
(Übernachtung im Hotel Metropolitan in Tel Aviv / inklusive Frühstück und Abendessen)

19. April 2014: Bethlehem und Jerusalem
Heute fahren Sie nach Bethlehem ins judäische Bergland. Dort besuchen Sie die Geburtskirche Jesu Christi mit der naheliegenden Geburtsgrotte. Im Internationalen Center von Bethlehem erfahren Sie mehr über Glaubensvorstellungen und Lebensweisen der Menschen Bethlehems. Das kirchennahe Center ist unter anderem eine wichtige Begegnungsstätte.

Nach dem Mittag lernen Sie die Heilige Stadt, Jerusalem, näher kennen. Hier erhalten Sie eine erste Einführung in die Geschichte der Stadt durch den Israel-Experten Herrn Dr. Gil Yaron mit Führung durch die Altstadt und Neustadt im Westen sowie ein Ausblick auf die Mauer in Abu Dis. Vom Ölberg haben Sie einen schönen Blick auf die ganze Stadt. In der Altstadt gehen Sie entlang der Via Dolorosa und kommen zu den 14 Leidensstationen Christis. Sie sehen den orientalischen Basar und besichtigen die Grabeskirche auf dem Golgatha-Hügel. Entlang der alten Hauptstraße „Cardo Maximus" geht es zum neuen jüdischen Viertel und zur Dormitionsabtei mit dem Grab König Davids auf dem Zionberg. Außerdem steht ein Besuch der Westmauer des Tempels (Klagemauer) auf dem Programm. Am Abend gibt es ein Gespräch mit Siedlerin im Hotel.
(Übernachtung im Hotel Eyal in Jerusalem / inklusive Frühstück und Abendessen)

20. April 2015: Yad Vashem und Jerusalem bei Nacht
Am Vormittag besuchen Sie Yad Vashem, die israelische Gedenkstätte für die jüdischen Opfer des Holocaust. In Begleitung mit Herrn Dr. Gil Yaron fahren Sie in das Dorf Ein Kerem, das innerhalb der Stadtgrenze Jerusalems liegt. Hier wurde nach christlichem Verständnis Johannes der Täufer geboren, sodass der Ort heute eine berühmte Pilgerstätte ist. Vor Ort werden Themen aktueller Politik besprochen. Anschließend steht ein Besuch des Israel-Museums auf dem Programm. Am Abend findet eine Nachtinszenierung im Museum am Davidsturm statt. Rückkehr zum Hotel.
(Übernachtung im Hotel Eyal in Jerusalem / inklusive Frühstück und Abendessen)

21. April 2015: Qumran, die Oase En Gedi und Totes Meer
Heute geht es in den Süden Israels. Am Vormittag besuchen Sie den Nationalpark Qumran am Toten Meer, wo alttestamentarische Schriftrollen aus der Zeit der Essener (1. bis 2. Jahrhundert vor Christus) gefunden wurden. Danach erkunden Sie die Oase En Gedi, die ökologisch außerordentlich wertvoll ist und zum Entspannen und Wohlfühlen einlädt. Sie fahren weiter zum tiefsten Punkt der Erde, dem 400 Meter unter dem Meeresspiegel liegenden Toten Meer.
(Übernachtung im Kibbutz En Gedi / inklusive Frühstück und Abendessen)

22. April 2015: Massada und Negev-Wüste
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Massada und mit der Seilbahnfahrt zu der berühmten Felsenfestung. Diese Festung aus der Zeit des König Herodes war im Jahre 70 nach Christus die letzte Zuflucht der jüdischen Freiheitskämpfer vor den Römern. Die eindrucksvolle Anlage gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Auch heute noch gilt Massada als Symbol des Widerstandes. Danach haben Sie Gelegenheit zu einem erholsamen Bad im Toten Meer, dem mineral- und salzhaltigsten Meer der Welt.
(Übernachtung im Kibbutz En Gedi / inklusive Frühstück und Abendessen)

23. April 2015: See Genezareth mit den Heiligen Stätten und Golanhöhen
Heute lernen Sie den See Genezareth und seine Umgebung mit den wichtigsten Stätten kennen. Zunächst besuchen Sie die historische Stätte Beit Alpha, die eine der kleinsten in Israel ist.

Sie bietet ein fast vollständig erhaltenes Mosaik mit wunderschönen, geometrischen Formen und farbenprächtigen bildlichen Darstellungen. Diese haben einen hohen inhaltlichen Wert für die Geschichte des jüdischen Volkes. Der See Genezareth zählt als Ursprungsraum der christlichen Religion und ist der größte und tiefgelegenste Süßwassersee Israels. Nach einer Bootsfahrt über den See besichtigen Sie den Berg der Seligpreisungen, wo Jesus seine berühmte Bergpredigt hielt. In Tabgha, wo die „Speisung der Fünftausend" stattgefunden haben soll, besuchen Sie die Brotvermehrungskirche. Anschließend fahren Sie weiter nach Kapernaum mit seinen eindrucksvollen Ausgrabungen. Hier soll Jesus in den letzten drei Jahren seines Lebens gewirkt haben. Genießen Sie den berühmten Petersfisch bei einem Mittagessen in der Nähe des Sees. Am Nachmittag fahren Sie zu den Golanhöhen. Hier entdecken Sie die atemberaubende Naturlandschaft mit Wasserfällen, Vulkanbergen und tiefen Schluchten. Treffen mit Siedlern.

Eine Weinverkostung rundet ihr Programm ab und lässt den eindrucksvollen Tag gemütlich ausklingen. Über das Yarmouk-Tal geht es dann nach Westgaliläa.
(Übernachtung im Kibbutzhotel Lavi. / inklusive Frühstück, Mittagessen und Abendessen)

24. April 2015: Jordanquelle (Nationalpark Tel Dan) und Berg Karmel
Morgens Abfahrt zum Nationalpark Tel Dan, wo der Dan, der größte und ergiebigste Quellfluss des Jordan entspringt. Spaziergang entlang der Quellen. Anschließend besuchen Sie die Stadt Tel, eine Stadt aus der Zeit des Alten Testaments. Hier besichtigen Sie einen jüdischen Tempel, der eine Art „Konkurrenztempel" zum Tempel in Jerusalem darstellt. Weiter geht es zum Mittagessen in Rosch Pina, eine der ersten zionistischen Siedlungen in Palästina. Danach zum Berg Karmel, der seit alten Zeiten das Symbol der Schönheit verkörpert und in die Stadt Bir al Maksur. Dort ist ein Treffen mit dem Bürgermeister vorgesehen. Am Abend erwartet Sie ein Abendessen im Haus einer Beduinenfamilie.
(Übernachtung im Kibbutzhotel Lavi / inklusive Frühstück und Abendessen)

25. April 2015: Haifa, Besuch eines Drusendorfes und Akko

Besuch des Bahai Tempels und der deutschen Kolonie in Haifa. Weiterfahrt in ein Drusendorf und nach Akko, wo Sie die berühmte Altstadt besichtigen.

(Übernachtung im Hotel Theodore in Haifa / inklusive Frühstück und Abendessen)

26. April 2015: Rückreise nach Frankfurt und Weiterreise nach Fulda

Nach dem Frühstück Abfahrt zum Flughafen nach Tel Aviv. Rückflug nach Frankfurt und Weiterreise mit Bus vom Flughafen Frankfurt nach Fulda.
(inklusive Frühstück)

Anzeige
Anzeige