Aboreise von Buenos Aires bis nach Feuerland

08. Juni 2015
BUENOS AIRES/FULDA

Von September bis April entführt Cruceros Australis den anspruchsvollen Abenteuerreisenden in eines der letzten großen intakten Naturgebiete unserer Erde: Patagonien und Feuerland am Südzipfel des amerikanischen Kontinents. Die Reise führt durch die einzigartige Fjordlandschaft der versunkenen Andenspitzen, vorbei an mächtigen Gletschern, die ihre Eismassen vor sich ins Meer schieben, Inseln und dichten Urwäldern. Die Fuldaer Zeitung bietet in Kooperation mit DER Touristik ihren Leserinnen und Lesern vom 11. bis 22./23. Oktober die Möglichkeit, auf einer 13-tägigen Gruppenreise die einmalige Natur in Argentinien und Chile auf einer Expeditionskreuzfahrt zu erleben. Optional kann zusätzlich als Vorprogramm der Reise eine Exkursion zu den Iguassú-Wasserfällen hinzugebucht werden.

Fachkundige Expeditionsleiter informieren auf See und an Land über die Flora und Fauna auf dieser legendären Route am Rande der Welt. Auf motorgetriebenen Schlauchbooten brechen die Entdecker zu täglichen Exkursionen an Land auf, um die Heimat von See-Elefanten, Magellanpinguinen und Kormoranen zu erkunden. Ein (wetterabhängiger) Landgang am Kap Hoorn, an der mythenumwobenen Südspitze des amerikanischen Kontinents, an welcher der Atlantische und Pazifische Ozean verschmelzen, gehört zu den Highlights dieses Abenteuers. Das Expeditions-Kreuzfahrtschiff verfügt über komfortable Kabinen, alle ausgestattet mit Panoramafenster und eigenem Bad. Auf dem Oberdeck befindet sich eine weitläufige, offene Aussichtsplattform. An Bord wird der Reisende mit exquisiter regionaler und internationaler Küche sowie erlesenen Weinen verwöhnt. Bordsprachen sind Spanisch und Englisch.

Reiseverlauf:

1. Tag

Flug von Frankfurt/M. via São Paulo nach Buenos Aires.

2. Tag

Ankunft morgens in Buenos Aires. Auf einer Stadtrundfahrt stehen die Besichtigung des Tangoquartiers San Telmo, der ältesten Hafen der Stadt in La Boca und des Friedhofs in Recoleta auf dem Programm. Im Anschluss geht es zur wohl breitesten Prachtstraße der Welt, zum Justizpalast und dem Teatro Colón. Fakultativ kann am Abend eine Tango-Show mit Abendessen besucht werden.

3. Tag

Der dritte Reisetag beginnt mit einem Ausflug in die Pampa. Dort besteht die Möglichkeit, eine Estancia zu besuchen und das Leben der Gauchos kennenzulernen. Zum Mittagessen wird ein typisch argentinisches Asado (Barbecue) mit verschiedenen Fleischsorten serviert. Während einer Show kann sich von den Reitkünsten der Gauchos überzeugt werden.

4. Tag

Am vierten Tag der Reise steht zunächst der Flug nach Ushuaia auf dem Programm. Bei einem Stadtrundgang gilt es, die südlichste Stadt der Welt mit den bunten Holzhäusern und dem Museum „Zum Ende der Welt“ zu erkunden. Nach dem Check-in (13-16 Uhr) und dem Transfer zum Pier geht es zur Einschiffung (17-18 Uhr). Die Reisenden erwartet dann eine unvergessliche Kreuzfahrt durch legendäre Gewässer in Richtung Feuerland. Auf den Spuren von Francis Drake und Magellan steht der Besuch in die bezaubernde Gletscher-, Fjord- und Bergwelt auf dem Programm.

5. Tag

Ein Landgang am Ende der Welt steht auf dem Programm. Per Schlauchboot wird der Nationalpark Kap Hoorn erreicht (wetterabhängig). Hier prallen der Atlantische und der Pazifische Ozean zusammen. Es besteht die Gelegenheit, das mystische Kap-Hoorn-Monument zu bestaunen, das den legendären Albatros sowie den berühmten Leuchtturm darstellt. Später steht ein Besuch der Wulaia-Bucht an, einst wichtige Stätte indianischer Siedlungen.

6. Tag

Am sechsten Reisetag navigiert das Schiff durch die Brecknock-,Ocasión-, Cockburn- und Magdalena-Kanäle, um den spektakulär schönen Agostini-Fjord inmitten der Darwinkordillere in Feuerland zu durchqueren. An diesem einzigartigen Ort lassen sich die Gletscher bestaunen, die in dieser Gebirgskette entspringen und von denen sich einige bis zum Meer hinunter schieben. Am Abend wird die Route zum Águila-Gletscher fortgesetzt, wo mit den Zodiacs an Land gegangen werden kann. Es schließt sich eine Wanderung am Strand entlang zu einer Lagune bis zum Gletscher an.

7. Tag

Am frühen Morgen wird die Insel Magdalena besucht und ein Spaziergang zur hier heimischen Magellanpinguinkolonie unternommen oder eine Seelöwenkolonie besucht (abhängig von den Wetterverhältnissen). Es geht hinauf zum kleinen Leuchtturm San Isidro, der einst Entdeckern und Abenteurern den Weg durch die berüchtigte Magellanstraße wies. Es schließt sich die Weiterreise nach Punta Arenas an, wo ab circa 11.30 Uhr von Bord gegangen wird. Der Tag endet mit dem Transfer zum Hotel in Punta Arenas.

8. Tag

Auf der Fahrt durch die patagonische Steppe nach Puerto Natale kann unterwegs die Estancia Lolita besucht werden. Hier können die Symbolvögel Patagoniens, die Nandus, aus nächster Nähe beobachtet werden. Weitere hier lebende Tiere sind unter anderem Guanacos, Pumas, Füchse und Alpacas.

9. Tag

Am neunten Tag der Reise steht der Besuch des Nationalparks Torres del Paine (UNESCO -Weltnaturerbe) auf dem Programm, ein absoluter Höhepunkt jeder Chile-Reise. Diese urwüchsige Wildnis ist ein einzigartiges Refugium für seltene Tiere wie Guanakos, Andenfüchse und Kondore, den Königen der Lüfte. Es besteht die Möglichkeit zu verschiedenen Aussichtspunkten bis zum Grey See zu wandern, mit wunderbarem Blick auf den Gletscher Grey.

10. Tag
Der Tag beginnt mit einer Stadtrundfahrt durch Chiles Hauptstadt Santiago de Chile, mit allen seinen Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel dem prachtvollen Stadtpalast, den Regierungspalast sowie die Plaza de Armas. Das Museo Chileno bewahrt eine beeindruckende Sammlung präkolumbischer Kunstwerke. Auf dem Mercado Central kann das Angebot an Fisch und Meeresfrüchten begutachtet werden. Vom Aussichtspunkt Cerro San Cristóbal bietet sich ein wundervolles Panorama über die chilenische Hauptstadt.

11. Tag

Das Ende der Reise nährt sich. Tag elf sieht eine Fahrt in das Maipo-Tal vor, Geburtsort fast aller historischen Weingüter Chiles. Daher steht auch der Besuch eines Weingutes auf dem Programm, zum Beispiel von Undurraga, inklusive Führung durch die Weinberge und Besichtigung der alten Bodega mit Weinprobe. Der Tag wird mit einem gemeinsamen Abschiedsabendessen beschlossen.

12. Tag

Der vorletzte Reisetag sieht nachmittags den Transfer zum Rückflug sowie den Rückflug nach Deutschland vor.

13. Tag

Die Reise endet mit der Ankunft in Frankfurt/M.

Eingeschlossene Leistungen

- Flug mit LATAM von Frankfurt/M. via São Paulo nach Buenos Aires und zurück von Santiago de Chile via Madrid
- Inlandsflüge Buenos Aires - Ushuaia und Punta Arenas - Santiago
- Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren (Stand: 3/2015)
- ÖPNV-Coupon
- Transfers inklusive Gepäckbeförderung
- 7 Nächte in Mittelklassehotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC sowie drei Nächten auf der „Stella Australis“ in Kabinen mit Dusche/WC von Ushuaia nach Punta Arenas
- Hafensteuern in Höhe von 40 USD pro Person sowie Nationalparkgebühr in Höhe von 5 USD
- 8 x Frühstück, 2 x Mittagessen, 4 Abendessen sowie Vollpension inklusive Getränken („Open Bar“ inklusive alkoholischer Getränke) während der Kreuzfahrt
- Rundreise laut Reiseverlauf, überwiegend im klimatisierten Reisebus
- Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf inklusive Eintrittsgeldern
- örtliche, deutschsprechende Reiseleitung während der Busrundreise und der Kreuzfahrt
- Informationsmaterial und Reiseführer.

Preis: Pro Person ab 4395 Euro.

Weitere Informationen sind bei der Fuldaer Zeitung erhältlich. Telefon: (0661) 280-213; E-Mail: aboreisen@fuldaerzeitung.de.

Vorprogramm Iguassú (5 Tage/3 Nächte)

1. Tag

Flug von Frankfurt/M. via São Paulo nach Iguassu.

2. Tag

Ankunft und Begrüßung durch die Reiseleitung und Transfer zum Hotel.

3. Tag

Ein Rundweg auf der argentinischen Seite führt bis zum Aussichtspunkt der spektakulären Teufelsschlucht. Aus bis zu 80 Metern Höhe stürzen sich hier bis zu 250 Wasserfälle in die Tiefe.

4. Tag

Bei einem Spaziergang besteht die Möglichkeit, das atemberaubende Panorama der Fälle auf der brasilianischen Seite zu genießen. Am Nachmittag steht der Flug nach Buenos Aires an.

5. Tag

Am fünften Tag endet das Vorprogramm, zugleich beginnt die 13-tägige Gruppenreise mit Start in der Rundreise von Buenos Aires aus.

Anzeige
Anzeige