Sechste Auflage des Autojournal-Autotags am 30./31. August

Sechste Auflage des Autojournal-Autotags am 30./31. August

22. August 2014
Fulda

Bereits zum sechsten Mal steht das Messegelände auf der Fulda-Galerie voll im Zeichen der Mobilität: Am 30. und 31. August findet dort wieder der Autojournal-Autotag statt. Zusätzliche Aussteller, ein neues Besucher-Leitsystem sowie eine Camping- und Outdoor-Welt versprechen die Veranstalter.

„Wir haben in diesem Jahr so viele Händler wie noch nie mit an Bord“, freut sich Rudolf Lechner, Geschäftsführer des Verlags Parzeller, der die automobile Leistungsschau gemeinsam mit seinem Team ausrichtet.

Für die Besucher – dies waren in den vergangenen Jahren jeweils rund 25 000 – bedeutet das zum Beispiel, dass erstmals auch die Marken Fiat und Volvo mit dabei sein werden – auch Porsche wird wieder ausstellen. „So gibt es auf dem Autotag die gesamte Bandbreite – vom Dacia Sandero bis zum Porsche 911 Turbo 4S“, kündigt Tobias Farnung, Leiter des Autojournals unserer Zeitung an. Hinzu kommen Motorräder, Trikes und erstmals auch Wohnmobile sowie Zubehör rund ums Thema Camping und Outdoor.

Zu den weiteren Highlights des Familienfests zählt die Offroad-Challenge, die das Autojournal gemeinsam mit Sorg Premium Cars durchführt, sowie das Torwandschießen, bei dem Peter Enders vom gleichnamigen BMW-, Renault- und Kia-Autohaus einen ganz besonderen Anreiz mitbringt: Wer alle sechs Schüsse auf die Torwand versenkt, gewinnt ein Auto im Wert von 20.000 Euro. Ebenso wird es einen Fußballfrühschoppen mit Vertretern von Borussia Fulda am Sonntagmorgen am Enders-Stand geben.

Und auch die jüngsten Besucher werden mit Sicherheit ihren Spaß haben. Denn es gibt eine Hüpfburg und das Kinderspielmobil, mit dem Schlaufuchs kann getanzt werden, in der Kinderfahrschule werden die kleinen Besucher für das Thema Auto sensibilisiert.

Für Aufsehen sorgt in diesem Jahr die Air-Power-Anlage. Dabei geht es für die Besucher im 180 Stundenkilometer starken Luftstrom nach oben, wo sie dann in bis zu zehn Metern Höhe gleiten.

Aber neben all dem Rahmenprogramm gibt es auch für echte Autofans allerhand zu entdecken. „Es wird wieder einige Premieren von Autos geben, die noch nicht beim Händler stehen“, sagt Lechner, der sich über das große Engagement der vielen Händler freut.

Der Autotag öffnet am Samstag, 30. August, und Sonntag, 31., jeweils von 10 bis 18 Uhr seine Türen. Der Eintritt auf das Messegelände ist wie in jedem Jahr wieder frei. In den kommenden Wochen werden wir im Autojournal unserer Zeitung Highlights, Fahrzeuge und das Programm des 6. Autotags etwas detaillierter vorstellen.

Anzeige
Anzeige