Archivfoto: Stefan Möser-Herd

55-Jähriger wird von ICE erfasst und tödlich verletzt

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Wächtersbach - Ein tödlicher Unfall hat sich am Freitagvormittag am Bahnhof Wächtersbach ereignet. Das teilte die Bundespolizeiinspektion Frankfurt mit.

Laut dem Polizeibericht kam es gegen 11.25 Uhr im Bahnhof Wächtersbach zu dem Unglück, bei dem ein 55-jähriger Mann von einem durchfahrenden ICE-Zug erfasst und tödlich verletzt wurde. Nach ersten Ermittlungen der Polizei ist bei dem Vorfall vermutlich weder von Fremdverschulden noch von einer Suizidabsicht auszugehen. Dies erklärte der Polizeiführer vom Dienst im Polizeipräsidium Südosthessen am Freitagabend auf Anfrage unserer Zeitung.

Nach vorläufigem Erkenntnisstand ist wohl eher davon auszugehen, dass der Mann aus der Gemeinde Brachttal die Gleise überquert hat, um zu einem der Bahnsteige zu gelangen - womöglich um noch rechtzeitig einen Zug zu erreichen. In dem ICE, der den 55-Jährigen erfasst hat, befanden sich zu diesem Zeitpunkt etwa 600 Personen. Diese blieben den Angaben zufolge alle physisch unverletzt.

Beeinträchtigungen im Bahnverkehr

Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt hat nun die weiteren Ermittlungen übernommen. Wegen des Unfalls kam es am Freitag zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr zwischen Hanau und Fulda. / jev, hgs

Das könnte Sie auch interessieren