Mit einem Großaufgebot hat die Polizei in Fulda am Montagabend nach einem kleinen vermissten Mädchen gesucht.
+
Ein 57-jähriger Mann hat am Donnerstagnachmittag auf der A66 eine Autofahrerin terrorisiert. (Symbolfoto)

Polizei bittet um Hinweise

Pöbeleien und Sachbeschädigung: 57-Jähriger terrorisiert Autofahrerin auf Autobahn

Die Polizei im Main-Kinzig-Kreis ermittelt derzeit gegen einen 57-jährigen Mann aus Bad Orb. Er soll für mehrere Delikte auf der A66 verantwortlich sein. Unter anderem beleidigte er eine Frau und trat gegen ihr Auto.

Bad Orb - Der Mann wurde am Donnerstag mehrfach auffällig. So soll er am Mittag auf der A66 (Main-Kinzig-Kreis) eine 45 Jahre alte VW-Fahrerin mit seinem Mercedes bedrängt und sie anschließend beleidigt haben. Nach Angaben der Frau sei der Bad Orber ihr zwischen Gelnhausen und Bad Orb mehrfach mit Lichthupe dicht aufgefahren.

Auf der Strecke soll er außerdem wiederholt Schlangenlinien gefahren sein und habe im dichten Verkehr mehrmals Überholmanöver auf der rechten Seite angedeutet. Als die Frau mit ihrem schwarzen Golf an der Anschlussstelle Bad Orb/Wächtersbach abfuhr und an der roten Ampel hielt, soll der 57-Jährige aus seiner G-Klasse ausgestiegen sein und sie durchs offene Fenster beleidigt haben.

A66 im Main-Kinzig-Kreis: 57-Jähriger terrorisiert Autofahrerin

„Nachdem er noch gegen den Golf getreten und dabei leichten Sachschaden verursacht haben soll, fuhr er letztlich in Richtung Bad Orb davon“, heißt es von der Polizei. Später hinzugerufene Polizeibeamte konnten seiner jedoch habhaft werden und seine Personalien aufnehmen. (Lesen Sie hier: Rot-Raser fährt nachts Polizei davon - Das war der Grund)

Die Ordnungshüter suchen nun Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des schwarzen Mercedes mit MKK-Kennzeichen auf der Autobahn und zum Verhalten des Fahrers an der Abfahrt machen können. Die Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation in Langenselbold unter der Nummer (06183) 911550 zu melden. (akh)

Das könnte Sie auch interessieren