In der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ berichtet das ZDF am Mittwoch um 20.15 Uhr von einem Einbruch in ein Juweliergeschäft in Hanau.
+
In der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ berichtet das ZDF am Mittwoch um 20.15 Uhr von einem Einbruch in ein Juweliergeschäft in Hanau.

Verbindung zu Vorfall in NRW?

„Aktenzeichen XY ungelöst“ (ZDF) berichtet über Einbruch in Juweliergeschäft in Hanau - Wird Fall geklärt?

In der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ berichtet das ZDF am Mittwoch, 10. Februar, um 20.15 Uhr von einem Einbruch in ein Juweliergeschäft in Hanau, der sich im Juli vergangenen Jahres ereignet hatte.

Hanau - Das ZDF berichtet in der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ über den Einbruch in ein Juweliergeschäft in Hanau, der am 30. Juli 2020 passierte. Wie das Polizeipräsidium Südosthessen rückblickend berichtet, waren vier Unbekannte mit einem dunklen Opel Signum vor das Juweliergeschäft in der Hirschstraße in der Hanauer Innenstadt gefahren. Nachdem drei der Männer den Rollladen vor der Eingangstür abgerissen hatten, beschädigten sie die Eingangstür des Ladens und betraten diesen. Das schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Im Anschluss entwendeten sie Schmuck aus den dortigen Auslagen und flohen. Am Fluchtwagen waren Friedberger Kennzeichen (FB) angebracht, die kurz zuvor in Wölfersheim entwendet worden waren. Acht Tage nach der Tat wurde das vordere Kennzeichen an dem Pendlerparkplatz Ehringhausen an der A45 aufgefunden. (Lesen Sie hier: Main-Kinzig-Kreis: Frau aus Maintal wird von Einbruch aus dem Schlaf gerissen).

Hanau: Einbruch Juweliergeschäft Thema in Fernsehsendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ (ZDF)

Dieser Vorfall stehe vermutlich mit einem Einbruch in ein Juweliergeschäft in Hagen (Nordrhein-Westfalen)* am 22. Oktober 2020 in Verbindung, heißt es in der Mitteilung der Polizei weiter. Die Tat wird ebenfalls am Mittwoch um 20.15 Uhr in der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ im ZDF ausgestrahlt. Auch wa.de berichtet über den skrupellosen Einbruch in einen Juwelier in Hagen*. Bei einem anderen Fall, der bei „Aktenzeichen XY ungelöst“ behandelt wird, geht es ebenfalls um eine sechsstellige Summe, berichtet 24rhein.de*.

Beamte des Kommissariats 21 der Polizei in Hanau werden am Mittwochabend telefonisch unter der Rufnummer (06181) 100123 Hinweise entgegennehmen. (hoß) *ruhr24.de, wa.de und 24rhein.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema