Fotos: Andreas Ungermann

Angeregte Diskussionen, interessante Vorträge: KN-Unternehmerforum in der Kinzig-Schule (mit Video)

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schlüchtern - Der Höhepunkt des KN-Unternehmerforums in der Kinzig-Schule Schlüchtern war am Dienstagabend die mit regional prominenten Teilnehmern besetzte Podiumsdiskussion. Thema: „Ökonomie und Ökologie: über die Kunst, (scheinbare) Gegensätze zu vereinen“.

Wie sich ein Produktionsbetrieb dauerhaft und erfolgreich um Nachhaltigkeit bemühen kann und damit am Ende auch noch Geld verdient, dies erfuhren die Gäste des KN-Unternehmerforums im Fachvortrag des Abends aus berufenem Munde. Als Chef der Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG erläuterte Christian Rinn die dazugehörige Grundidee des 117 Jahre alten Familienbetriebs im Kreis Gießen. Dieser hat es 2015 beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis unter die besten drei mittelgroßen Unternehmen geschafft und ist für 2018 erneut nominiert. Ökologie und Ökonomie sind laut dem Firmenchef nur scheinbar Gegensätze. Zusammen mit einer dritten Säule, die „Soziales“ nennt, ergebe sich ein Terzett, dessen Stimmen gleichwertig berücksichtigt werden müssten, um am Ende Nachhaltigkeit zu erreichen.

Obendrein koste das Verfolgen dieses Ziels nicht nur Geld, sondern führe sogar zu neuen Erträgen – etwa durch Einsparung beim Verbrauch – und bedeute inzwischen sogar einen echten Wettbewerbsvorteil, wenn zum Beispiel qualitätvolle Recycling-Betonsteine nachgefragt würden oder aber durch ein geändertes Vergaberecht in öffentlichen Ausschreibungen CO2-neutrale Produkte bevorzugt würden. / dk, hgs

Das könnte Sie auch interessieren