Anwohner hatten den Brand bemerkt.
+
Anwohner hatten den Brand bemerkt.

Bad Soden-Salmünster

Lauter Knall und viel Rauch - Brand in Stromhäuschen führt zu Stromausfall

Die Feuerwehr Salmünster wurde am Samstag gegen 11.30 Uhr zu einem Brand in einer elektrischen Anlage alarmiert. Anwohner hatten zuvor einen Knall und viel Rauch aus einem Stromverteilerhäuschen bemerkt.

Salmünster - Beim Eintreffen konnen die 14 Einsatzkräfte um Einsatzleiter Jens Bannert eine Rauchentwicklung aus den Lüftungsöffnung der Unterverteilung eines Trafohäuschens feststellen.

Ein Brand in einem Stromhäuschen hat in Salmünster zu einem Stromausfall geführt

Wie die Feuerwehr in ihrer Pressemitteilung schreibt, war die Brandbekämpfung per CO2-Löscher vorbereitet und das Stromhäuschen vom Energieversorgungsunternehmen in der Folge stromlos geschaltet worden. Bei der Kontrolle mit einer Wärmebildkamera stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein Endverschluss abgebrannt war.

Gegen 12 Uhr war der Einsatz beendet, die Einsatzstelle konnte an das Energieversorgungsunternehmen übergeben werden. Der Brand am Trafohäuschen hatte unter anderem zu kurzzeitigen Stromausfällen in mehreren Ortsbereichen sowie Problemen in weiteren Unterverteilern gesorgt. (sim)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema