Symbolfoto: Hanns Szczepanek

Bahnstrecke zwischen Frankfurt und Fulda stundenlang gesperrt

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Bad Soden-Salmünster - Der Bahnhof in Bad Soden-Salmünster war am Mittwoch aufgrund eines Unfalls für mehrere Stunden gesperrt. Wie die Bundespolizei berichtet, wurde dort um 11.36 Uhr eine 53-jährige Frau von einem durchfahrenden ICE-Zug erfasst und tödlich verletzt.

Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich laut eines Pressesprechers der Bundespolizei insgesamt 150 Menschen in dem Schnellzug, der in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs war. Für die Reisenden wurde vonseiten der Deutschen Bahn ein Ersatzzug in Richtung Frankfurt bereitgestellt. Nach einer zweistündigen Sperrung konnten sie die Fahrt fortsetzen.

Für andere Züge blieb die Strecke jedoch bis zum späten Nachmittag gesperrt. Daher kam es auf der Strecke Fulda-Frankfurt zu erheblichen Verspätungen. Wie viele Züge davon betroffen waren, darüber konnte die Bundespolizei am Mittwoch noch keine weiteren Angaben machen. / lq

Das könnte Sie auch interessieren