Fotos: Barbara Kruse

Bildergalerie: So geht es auf dem Katharinenmarkt in Steinau zu

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Steinau an der Straße - Der traditionelle Katharinenmarkt in Steinau wird bereits zum 730. Mal gefeiert. Auch dieses Jahr haben die zahlreichen Stände, Fahrgeschäfte und das Musik-Programm wieder zahlreiche Besucher aus der Umgebung in die Brüder-Grimm-Stadt gelockt.

Zwischen dem Steinauer Rathaus und der Walkmühle stellen zahlreiche Handwerker und Künstler ihre Arbeiten vor. Das Sortiment erstreckt sich dabei von handgefertigtem Schmuck und selbstgeflochtenen Körben über Töpferwaren und Lederarbeiten bis zu Illustrationen. Auch ein Scherenschleifer schärft Messer, Scheren und ähnliches.

Auch das kulinarische Angebot überzeugt beim diesjährigen Katharinenmarkt. Unter anderem werden Bison-Burger und Bubble-Waffeln angeboten. Aber auch die klassischen Pommes frites mit Bratwurst sind natürlich zu haben.

Im Amtshof gibt es das ganze Wochenende über ein vielfältiges Kinderprogramm. Bei „Bücher und Genuss“ können Märchen- und andere Bücher gekauft werden. Außerdem haben die Kelten dort ihre Zelte aufgeschlagen. Im Lager wird nicht nur Bogenschießen geübt, Stockbrot gebacken, ein Schatz gesucht und Geschichten erzählt, sondern Gaukler führen auch ihre Kunststücke vor.

Sowohl am Samstag als auch Sonntag können die Besucher in der Walkmühle alte Holzspalter und Kreissägen in Aktion erleben. / lio

Das könnte Sie auch interessieren