1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Herabfallende Holzteilte sorgen für brennenden Mercedes - Fahrer wird erst durch Lichthupe aufmerksam

Erstellt:

Sah so der Holztransporter aus, wegen dessen verlorener Ladung ein Mercedes ausbrannte? Die Polizei im Main-Kinzig-Kreis hofft auf Hinweise.
Sah so der Holztransporter aus, wegen dessen verlorener Ladung ein Mercedes ausbrannte? Die Polizei im Main-Kinzig-Kreis hofft auf Hinweise. (Symbolfoto) © Birgit Rogatz/biggi62/stockadobe.com

Ein 36-Jähriger aus Friedberg ist am vergangenen Freitagnachmittag noch einmal mit dem Schrecken davongekommen. Auf der B45 bei Bruchköbel fing sein Mercedes an zu qualmen.

Bruchköbel - Nach Angaben des Mercedes-Fahrers, der sich gegen 14.50 Uhr auf dem Weg nach Nidderau (Main-Kinzig-Kreis) befand, sei ihm auf Höhe der Abfahrt „Bruchköbel-Innenstadt“ ein Langholztransporter entgegengekommen.

Dabei bemerkte der 36-Jährige, dass plötzlich Holzteilte von der Ladefläche des Transporters aus seine Fahrspur fielen und hörte einen lauten Schlag, als der Transporter vorbeifuhr.

Main-Kinzig-Kreis: Herabfallende Holzteile sorgen für brennenden Mercedes

Zwar setzte der Friedberger seine Fahrt zunächst fort, erst als ein entgegenkommendes Fahrzeug ihm mit Lichthupe begegnete, realisierte der 36-Jährige, dass sein Fahrzeug qualmte. Der Mann verließ noch rechtzeitig das Auto, dieses brannte in der Folge allerdings komplett aus. An der Mercedes E-Klasse entstand ein Schaden von 2500 Euro.

Da die „verlorene“ Ladung offenbar ursächlich für das Ausbrennen des Mercedes sind, sucht die Polizei jetzt Hinweisgeber, die den Langholztransporter gesehen haben. Anrufe nehmen die Beamten unter der Nummer (06181) 9010180 entgegen.

Erst vor wenigen Tagen war es auf der A66 zu einem ähnlichen Unfall gekommen. Hier fiel ein großer Ast von einem Transporter und sorgte an einem Auto für einen Schaden in Höhe von 5000 Euro. (akh)

Auch interessant