Im Bereich von Schulen hat die Polizei am Dienstag Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. (Symbolbild)
+
Im Bereich von Schulen hat die Polizei am Dienstag Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. (Symbolbild)

Kontrolle der Polizei

Main-Kinzig-Kreis: Lkw rast an Schule vorbei - 40 Stundenkilometer zu schnell

Die Polizei hat am Dienstag im Main-Kinzig-Kreis Autofahrer im Bereich von Schulen kontrolliert. Dabei stoppten die Beamten auch einen Lkw-Fahrer, der 40 Stundenkilometer zu schnell unterwegs war.

Maintal/Hanau - Den Schutz der „Kleinsten“ hatten Beamtinnen und Beamte der Polizei am Dienstag im Main-Kinzig-Kreis im Fokus. Laut Polizei wurden deshalb zwischen 9.45 und 16 Uhr Geschwindigkeitsmessungen in Höhe der Büchertalschule (Maintal) und der Hohen Landesschule Hanau durchgeführt.

„Im Rahmen des Schulbeginnes nach den Winterferien ist es immens wichtig im Bereich von Schulen Präsenz zu zeigen und auf die besondere Schutzbedürftigkeit von Schülerinnen und Schülern hinzuweisen“, betont die Polizei. Der Großteil der 76 angehaltenen Verkehrsteilnehmer zeigte sich auch einsichtig und lobte die Kontrollmaßnahmen im Bereich der Schulen.

Main-Kinzig-Kreis: Polizei-Kontrolle - Lkw rast an Schule vorbei

Dass jedoch 76 der insgesamt 130 angemessenen Autofahrer zu schnell waren, zeige, dass es weiterer Kontrollen bedarf. Der Großteil war dabei zwar nur geringfügig zu schnell und hat entsprechend mit Geldbußen zu rechnen. (Lesen Sie hier: Polizei kontrolliert Autofahrer im Main-Kinzig-Kreis: Zahlreiche Menschen und Tiere nicht angeschnallt)

Einen herausragenden Verstoß ahndeten die Beamten jedoch bei einem Lkw-Fahrer, der die Geschwindigkeitsbegrenzung um 40 Stundenkilometer überschritt und daher nun mit zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot auskommen muss. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren