Warten auf die Spritze gegen das Coronavirus: In Hanau findet an diesem Wochenende ein zweitägiger Impf-Marathon des Main-Kinzig-Kreises statt.
+
Warten auf die Spritze gegen das Coronavirus: In Hanau findet an diesem Wochenende ein zweitägiger Impf-Marathon des Main-Kinzig-Kreises statt.

Lange Schlange

Corona im Main-Kinzig-Kreis: Großer Andrang bei „Impf-Marathon“ in Hanau

Lange Schlange vor der August-Schärttner-Halle in Hanau am frühen Samstagmorgen. Dort findet an diesem Wochenende ein zweitägiger Impf-Marathon des Main-Kinzig-Kreises statt.

Hanau - Der zweitägige Impf-Marathon des Main-Kinzig-Kreises ist am Samstagmorgen in Hanau angelaufen. Schon rund zwei Stunden vor dem Start der Aktion um 7 Uhr hätten die ersten Impfwilligen vor der August-Schärttner-Halle auf ihre Spritze gegen das Coronavirus gewartet, berichtete Kreissprecher Frank Walzer. Am Vormittag hätten einige Hundert Menschen in der Schlange gestanden.

In der Halle war monatelang auch eines der zwei Impfzentren des Landkreises untergebracht. Der Impfmarathon gehört zu einer ganzen Reihe von Aktionen des Landkreises namens „Dein Pflaster“, bei denen sich Bürgerinnen und Bürger ohne Termin gegen Covid-19 impfen lassen können.

Corona im Main-Kinzig-Kreis: Großer Andrang bei „Impf-Marathon“ in Hanau

Bei dem zweitägigen Impfmarathon sollten die Schutzimpfungen in der Sport- und Veranstaltungshalle am Samstag und Sonntag jeweils 17 Stunden lang von 7 bis 24 Uhr gegeben werden. Dafür seien rund 300 Ehrenamtliche im Dienst, sagte Walzer. Für alle über 30 war der Impfstoff Moderna vorgesehen, für Menschen unter 30 Jahren sowie für Schwangere Biontech.

Ermöglicht worden sei der Marathon nach den Worten der Kreisverwaltung von Ehrenamtlichen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Verwaltungen, aus Unternehmen, von Hilfs- und Rettungsorganisationen sowie medizinischem Personal, das mit seinem unentgeltlichen Einsatz ein Zeichen setzen wolle. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema