Aus heutiger Sicht unvorstellbar: eine proppenvolle Obertorstraße wie beim Kalte Markt 2014. Blick aus dem dritten Stock des damaligen Kaufhauses Langer.
+
Aus heutiger Sicht unvorstellbar: eine proppenvolle Obertorstraße wie beim Kalte Markt 2014. Blick aus dem dritten Stock des damaligen Kaufhauses Langer.

„Alle haben Lust“

Findet der Kalte Markt in Schlüchtern 2021 statt? Wegen Corona gibt es noch keine Klarheit

„Erst im Spätsommer wird sich zeigen, wie genau der Kalte Markt 2021 stattfinden kann“, sagt Schlüchterns Bürgermeister Matthias Möller. 

Schlüchtern - Nach vielen Gesprächen sei klar: „Alle haben Lust, den Kalten Markt mitzugestalten und sind flexibel in der Planung“, betont der Rathauschef Matthias Möller, der bereits im Februar sagte, dass er für den Kalten Markt 2021 kämpfen will. Aber man wisse jetzt noch nicht, welche Regeln in der Corona-Pandemie im November für den Main-Kinzig-Kreis gelten werden.

Deshalb zeige sich erst im Spätsommer, wie genau der Kalte Markt 2021 in Schlüchtern stattfinden kann. Bei regelmäßigen Treffen soll mit Vertretern der beteiligten Gruppierungen das Konzept konkretisiert werden. (Mit dem Corona-Ticker für den Main-Kinzig-Kreis bleiben Sie auf dem Laufenden)

Corona im Main-Kinzig-Kreis: Kann der Kalte Markt in Schlüchtern stattfinden?

Bei Jörn Hagemann, Chef der Kalte-Markt-Präsidenten, kamen Treffen und Konzept gut an: „Das Schlimmste wäre es, jetzt die Hände in den Schoß zu legen. Deshalb bin ich froh, dass die Stadt handelt.“ Hans Dieter Hausmann als Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Schlüchterner Vereine fügt hinzu: „Grundsätzlich sollten wir das Konzept verfolgen und flexibel bleiben.”

Axel Ruppert (Wito) sagt: „Ich bedanke mich bei der Stadt Schlüchtern für die bereits geleistete Arbeit.“ Und sein Stellvertreter Wolfgang Stehling fügt hinzu: „Wir müssen die Sache positiv angehen. Es bringt nichts, wenn wir nur Angst haben.“ Peter Roie, Vertreter des Schaustellerverband Frankfurt Rhein-Main, berichtet: „Alle Fahrgeschäfte des Vergnügungsparks sind bestens vorbereitet, es gibt individuelle und übergreifende Hygienekonzepte – die Schausteller sind bereit für den Start in die Saison.” (ag)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema