Symboloto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mit Corona-Trick: Junger Mann gibt vor, Spenden für die Diakonie zu sammeln

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schlüchtern - Die Corona-Krise versuchen auch Betrüger für ihr schändliches Werk auszunutzen. In Schlüchtern sammelte am Dienstag ein junger Mann angeblich für die Diakoniestation im Bergwinkel Spenden – aber wohl eher, um diese in die eigene Tasche zu stecken.

Dies berichtet Geschäftsführer Rene Leipold. Im konkreten Fall meldete sich der Mann bei einem älteren Herren in der Innenstadt, der Patient Diakoniestation ist, und sagte, er sammele für die Station, mit dem Hinweis, „die Diakonie hat ja kein Geld“. Der Mann gab dem Betrüger 20 Euro.

Leipold betont: „Wir machen darauf aufmerksam, dass aktuell keine Sammlungen für die Diakonie oder anderweitige Projekte der Evangelischen Kirche stattfinden. Es handelt sich vermutlich um Trickbetrüger.“ Er rät, die Polizei zu informieren. / ag

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren