1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Drei Personen verletzt: Unbekannter verursacht Unfall auf der A 45 und flüchtet zu Fuß

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Symbolfoto: Tomas Hajek/stock.adobe
Symbolfoto: Tomas Hajek/stock.adobe

Langenselbold - Ein bislang unbekannter Autofahrer soll am gestrigen Mittwochabend auf der Autobahn 45 bei Langenselbold einen Unfall verursacht haben, bei dem drei Personen verletzt wurden. Der Verursacher flüchtete zu Fuß.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr der Fahrer eines schwarzen Audi mit ungarischem Kennzeichen in Fahrtrichtung Aschaffenburg auf der linken von vier Fahrspuren.

Zwischen dem Langenselbolder Dreieck und des Hanauer Kreuzes soll er einen Ford Fiesta, den er wohl zuvor überholt hatte, ausgebremst haben. Der Fahrer des Fords fuhr auf den Audi auf, woraufhin dieser zunächst nach rechts schleuderte und mit der Schutzplanke kollidierte.

Anschließend soll der Audi über alle vier Fahrspuren nach links geschleudert und gegen die Mittelschutzplanke geprallt sein, wo er dann quer zum Fahrstreifen zum Stehen kam. Ein von hinten herannahender Fahrer eines Opel Corsa habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können und kollidierte mit dem querstehenden Audi.

Der Fahrer des Audis soll direkt nach dem Unfall ausgestiegen und zu Fuß geflüchtet sein. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, konnte er jedoch bislang nicht gefunden werden.

Bei dem Unfall wurden sowohl der 20-jährige Fahrer und der 21-jährige Beifahrer des Fords, als auch der 57-jährige Fahrer des Opels verletzt. Alle drei kamen in ein Krankenhaus.

Der Gesamtschaden wird derzeit auf etwa 17.000 Euro geschätzt. Die Polizei stellte den Audi sicher und ermittelt nun wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht. Sie bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter der Rufnummer (06183) 91155-0 zu melden. / ls

Auch interessant