1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

„Der einzig richtige Weg.“: WITO Schlüchtern zum Ankauf des Langer-Areals

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Archivfoto: Alexander Gies
Archivfoto: Alexander Gies

Schlüchtern - Der Verein für Wirtschaft und Tourismus (WITO) Schlüchtern bezieht Stellung zum Ankauf des Langer-Areals durch die Stadt Schlüchtern.

Historisch wird der 19. November 2018 in die Geschichte Schlüchterns (Hessen, Main-Kinzig-Kreis) als wichtiger Tag eingehen, schreibt der WITO. Mehrheitlich beauftragte die Stadtverordnetenversammlung die Stadt Schlüchtern mit dem Ankauf der Immobilie des ehemaligen Kaufhauses Langer nebst Grundstück in der Mitte Schlüchterns. „Eine richtungweisende Entscheidung meine ich und meine WITO-Vorstandskolleginnen und -kollegen.“, sagt Axel Ruppert, Vorsitzender des geschäftsführenden Vorstandes des Vereins für Wirtschaft und Tourismus - WITO .e.V., und sagt weiter „Das Zepter in die Hand zunehmen und selbst die Gestalterrolle für dieses für die Schlüchterner Mitte so wichtige Areal einzunehmen, war und ist der einzig richtige Weg.“

Neue Mitte für Schlüchtern

Gepaart mit den Neubauplänen der Kreissparkasse, habe Schlüchtern die einmalige Chance eine Neue Mitte zu errichten. Dies geschehe genau zur rechten Zeit, denn die Stadt im östlichen Main-Kinzig-Kreis wird aktuell von verschiedenen Förderprogrammen begleitet, mit deren Unterstützung die Verantwortlichen die Sicherstellung einer zukunftsfähigen Neuentwicklung der Innenstadt, einer Neuausrichtung der Gesamtfunktion der Stadt mit seinen 13 Stadtteilen und die Sicherung aller Funktionen eines starken Mittelzentrums für die Region verfolgen. „Der WITO ist froh und sieht den Wirtschaftsstandort Schlüchtern so auf einem sehr guten Weg in eine sichere Zukunft. Ein guter Weg, weil er unter der Überschrift „Leben, Wohnen, Arbeiten“ alle wichtigen Facetten einer Standortentwicklung im Blick hat und die Menschen in der Region nicht außer acht lässt.“ führt der Vorsitzende des örtlichen Wirtschaftsvereins Axel Ruppert weiter aus.

Herausragende Leistung

Ein Dank spricht der WITO Vorstand in seiner Pressemitteilung an Schlüchterns Bürgermeister Matthias Möller und sein Team im Rathaus aus. Visionär und professionell hätten sie diesen Veränderungsprozess begleitet und geführt. Neben den „ganz normalen“ Verwaltungsaufgaben würden zahlreiche, wichtige Zukunftsprojekte entwickelt und von der Verwaltung begleitet. Die Verwaltung hätte es verstanden, alle Prozessbeteiligten mitzunehmen. Unterstützt wurden sie dabei von städtebaulichen Beratern der NH-Projektstadt, einer Tochter der Nassauischen Heimstätte. Aber auch das Wirtschaftsministerium des Landes Hessen und der Main-Kinzig-Kreis nehme eine aktive und äußerst positive Förderrolle bei der Stadtneuentwicklung Schlüchterns ein. Ohne dieses engagierte Wirken aller Beteiligten wäre die aktuelle Dynamik nicht denkbar, ist sich der WITO Vorstand sicher und dankt allen für diesen Einsatz!

Auch interessant