Trotz des raschen Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr Elm war der Citroen nicht mehr zu retten, sondern brannte völlig aus.
+
Trotz des raschen Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr Elm war der Citroen nicht mehr zu retten, sondern brannte völlig aus.

Jogger informiert Rettungskräfte

Flammen schlagen aus Citroen - Auto brennt auf Wirtschaftsweg in Elm aus

Zwei Personen waren mit ihrem Auto auf einer gesperrten Straße am Rande des Reithwegs unterwegs, als das Auto Feuer fing. Es brannte völlig aus. Die Insassen blieben unverletzt.

Elm - Zwei Personen waren in einem Citroen gegen am Dienstagabend gegen 20.25 Uhr auf einem Wirtschaftsweg, der eigentlich für den Autoverkehr gesperrt ist, zwischen Gewerbegebiet Schlüchtern „Auf der Landwehr/Am Reitstück“ und dem Stadtteil Elm unterwegs.

Nach Angaben der Polizei schlugen während der Fahrt aus dem Wagen plötzlich Flammen. Der 20-jährige Fahrer aus Schlüchtern lenkte das Fahrzeug noch in den linken Straßengraben. Dort gelang es den beiden Männern unverletzt ins Freie zu kommen. Vorbeikommende Jogger informierten die Rettungskräfte.

Flammen schlagen aus Citroen in Elm: Fahrer auf gesperrter Straße unterwegs

Die Elmer Feuerwehr unter Leitung des stellvertretenden Wehrführers Christoph Auth rückte mit zwei Fahrzeugen und 15 Wehrleuten an und hatte den Brand schnell im Griff.

Der Citroen mit polnischer Zulassung war trotzdem nicht mehr zu retten. Laut Polizei entstand Totalschaden, der mit 2000 Euro angegeben wurde.

Insassen filmen Wehr-Einsatz mit Handys

Wie sie ferner mitteilte, war keiner der beiden Herren der Halter des Fahrzeuges. Sie waren während des Wehr-Einsatzes allerdings eifrig damit beschäftigt, die ganze Szenerie mit ihren Handys zu filmen.

Weil es zunächst unklar war, wer für die Kosten von Abtransport und Entsorgung des Fahrzeugwracks aufkommt, stand der Citroen auch gestern noch am Brandort. Wie es hieß, kümmere sich nun die Stadt um die Beseitigung. (usd)

Das könnte Sie auch interessieren