Großer Einsatz für die Feuerwehr: Ein 1000-Liter-Ölgebinde war am Mittwochabend während der Fahrt von einem Gabelstapler gerutscht.
+
Großer Einsatz für die Feuerwehr: Ein 1000-Liter-Ölgebinde war am Mittwochabend während der Fahrt von einem Gabelstapler gerutscht.

Sofortiges Handeln der Mitarbeiter

Feuerwehreinsatz in Sterbfritz: Öl-Wasser-Gemisch fließt in Kanal

Großer Feuerwehreinsatz am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr bei einem Industrieunternehmen in Sinntal-Sterbfritz: Ein 1000-Liter-Ölgebinde war während der Fahrt von einem Gabelstapler gerutscht.

Sterbfritz - Der Deckel des Behältnisses öffnete sich und nach ersten Schätzungen liefen rund 200 Liter der Flüssigkeit - der Tank war nur mit rund 700 Litern gefüllt - in den Kanal. Dank des sofortigen Handelns von Mitarbeitern wurde das Gebinde umgehend wieder aufgerichtet und die Feuerwehr alarmiert.

Die Einsatzkräfte leuchteten die Unglückstelle aus und banden Restmengen des Öls. Parallel wurden die Kanalleitungen abgeschiebert, um größere Schäden zu verhindern.

Vor Ort war rund ein Dutzend Aktive der Freiwilligen Feuerwehr Sterbfritz mit Wehrführer Heiko Röll im Einsatz. Außerdem wurde der technische Einsatzleitwagen Sinntal aus Altengronau herbeigeordert. Ebenfalls vor Ort war die Feuerwehr Schlüchtern unter anderem mit ihrem Gefahrgutwagen. Sie konnte jedoch sofort wieder umkehren, da ihre Hilfe nicht mehr benötigt wurde.

Im Einsatz waren Sinntals Gemeindebrandinspektor Thomas Gärtner, sein Stellvertreter Marcel Müller, Kreisbrandmeister Manuel Acker und Bürgermeister Carsten Ullrich. (usd)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema