1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Kinder zünden Strohballen an - Feuerwehrmann bei Löscharbeiten verletzt

Erstellt:

Drei Kinder haben beim Spielen Strohballen angezündet und damit einen Brand verursacht.
Drei Kinder haben beim Spielen Strohballen angezündet und damit einen Brand verursacht. © 5vision Media/dpa

Kinder haben am Dienstag im Main-Kinzig-Kreis Strohballen angezündet und einen großen Brand ausgelöst. Dabei wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt.

Ronneburg - Drei Kinder haben im Main-Kinzig-Kreis beim Spielen Strohballen angezündet. Wie eine Sprecherin der Polizei in Offenbach am Mittwoch auf Anfrage sagte, gingen bei dem Großbrand rund 300 Strohballen in Flammen auf.

Der Schaden wurde auf rund 9000 Euro geschätzt. Der Landwirt erwischte die nach Angaben der Polizei 9, 11 und 14 Jahre alten Jungen und hielt sie fest, bis die Einsatzkräfte da waren.

Main-Kinzig-Kreis: Kinder zünden Strohballen an - großer Brand

Ob die Kinder das in der Nähe von Ronneburg deponierte Stroh am Dienstagabend absichtlich anzündeten, war zunächst ungeklärt. Die Feuerwehr kämpfte über Stunden gegen die Flammen. Zuerst hatte „hessenschau.de“ über den Brand berichtet. Demnach wurde ein Feuerwehrmann bei den Löscharbeiten leicht verletzt.

Erst kürzlich haben zwei Kinder in Unterfranken beim Spielen einen Scheunenbrand ausgelöst. Das Feuer griff zudem auf ein Auto über und richtete einen Schaden von etwa 100.000 Euro an. (dpa)

Auch interessant