Foto: Polizei

Flugabwehrmunition aus Zweitem Weltkrieg in alter Scheune gefunden

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Birstein/Schlüchtern - Beim Ausmisten einer alten Scheune in Birstein wurde Flugabwehrmunition gefunden, die vermutlich aus dem Zweiten Weltkrieg stammt. Zurzeit lagert die Munition in der Asservatenkammer der Schlüchterner Polizei und wartet darauf, entschärft zu werden.

Circa 40 Schuss seien es, die in der Birsteiner Scheune gefunden wurden, erklärt die Schlüchterner Polizei. Der Besitzer (Jahrgang 1923) sei verstorben, deshalb wurde die alte Scheune ausgemistet. „Gut möglich, dass er die 40 Schuss gebunkert hat“, so die Polizei.

13 Zentimeter lange Projektile

Die Munition stammt laut den Beamten wahrscheinlich aus dem Zweiten Weltkrieg. Sie habe sogar schon Grünspan angesetzt, wie auch auf dem Foto der Polizeistation Schlüchtern zu sehen ist. Anhand des angelegten Zollstocks ist außerdem zu erkennen, dass die Projektile etwa 13 Zentimeter lang sind

Jetzt lagert die Munition in der Schlüchterner Asservatenkammer. Der Kampfmittelräumdienst kümmere sich um die anstehende Entschärfung der Munition und die Entsorgung. / lea, lio

Das könnte Sie auch interessieren