1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Fahrschul-Mini kracht bei Schlüchtern in VW Polo – zwei Personen verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Reichert

Bei Niederzell kam es zum Unfall. Die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen.
Bei Niederzell kam es zum Unfall. Die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen. © Fuldamedia

Schwerer Unfall in Schlüchtern: Ein Fahrschul-Mini krachte bei Niederzell in Höhe der Kläranlage frontal gegen einen VW Polo. Die Mini-Fahrerin, eines 21-Jährige, und der Fahrer des Volkswagen wurden beide verletzt.

Schlüchtern - Nach ersten Informationen war es am Freitag gegen 12.15 auf der Hanauer Straße (L 3329) zwischen Schlüchtern und dem Stadtteil Niederzell zu dem Frontalzusammenstoß gekommen. Eine 21-Jährige aus Schlüchtern hatte offenbar beim Einbiegen auf die Landstraße den VW Polo übersehen.

Zwei Autos sind am Freitagnachmittag bei Niederzell frontal zusammengestoßen.
Zwei Autos sind am Freitagnachmittag bei Niederzell frontal zusammengestoßen. © Fuldamedia

Die junge Frau war in einem Fahrschulwagen unterwegs. Sie war damit gerade nicht dienstlich im Einsatz. Der 43-jährige Fahrer des Polo fuhr aus Richtung Steinau kommend in Richtung Schlüchtern. Beide Autos krachten im Kreuzungsbereich frontal zusammen.

Sowohl die Mini-Fahrerin als auch der 43-Jährige aus Steinau wurden verletzt. Mit Rettungswagen wurden sie in umliegende Krankenhäuser gefahren. Sowohl die 21-Jährige als auch der Polo-Fahrer waren jeweils allein in ihrem Auto.

Während der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn vollgesperrt werden.
Während der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn vollgesperrt werden. © Hanns Szczepanek

Laut Angaben der Polizei entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Zweimal Totalschaden. Die Kreuzung und die Landstraße wurde während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für längere Zeit gesperrt. Auch weil massiv Öl ausgelaufen war.

Der Verkehr aus Richtung Schlüchtern wurde über Hohenzell, aus Richtung Steinau und Autobahn 66 über Niederzell und in Richtung Steinau-Bellings umgeleitet. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei aus Schlüchtern war die Feuerwehr aus Niederzell mit zehn Einsatzkräften vor Ort.

Auch interessant