Auch 2020 kommt das Friedenslicht.
+
Auch 2020 kommt das Friedenslicht.

Licht aus Bethlehem

Das Friedenslicht kommt auch 2020 - Übergabe an Bahnhöfen und Autos

Das Friedenslicht aus Bethlehem kommt auch in diesem Jahr wieder nach Fulda und wird von dort aus ins ganze Bistum verteilt. In Corona-Zeiten ist aber alles ein bisschen anders.

Region - So wird das Friedenslicht nicht wie sonst in Wien abgeholt, sondern per Auto in drei Routen in Deutschland verteilt. Die Pfadfinder aus Fulda werden das Friedenslicht in Raunheim abholen und nach Fulda bringen. 

Dort findet am 3. Advent um 13.30 Uhr die ökumenische Aussendungsfeier in zwei Formaten statt. Für 400 Fahrzeuge gibt es die Möglichkeit, an einem Autogottesdienst auf dem Messegelände in der Wolf-Hirth-Straße teilzunehmen oder in der Christuskirche den Stream des Autogottesdienstes auf einer Leinwand zu verfolgen. 

Das Friedenslicht kommt auch 2020 - Übergabe an Bahnhöfen und Autos

An beiden Orten wird das Friedenslicht verteilt. Eine Anmeldung bis Samstagabend ist erforderlich unter dpsg-fulda.de.

Da ein Transport des Lichtes in den Zügen nicht möglich ist, werden die Pfadfinder das Licht von Autos aus an Bahnhöfen im Bistum verteilen. Der Zeitplan orientiert sich dabei am Fahrplan der Züge. Die Abfahrtszeiten sind in Flieden um 15.35 Uhr, in Schlüchtern um 15.55 Uhr, in Steinau um 16.15 Uhr, in Bad Soden-Salmünster um 16.30 Uhr und in Wächtersbach um 16.50 Uhr. Da es sich hierbei um die Abfahrtszeiten handelt, empfiehlt es sich, ein paar Minuten früher vor Ort zu sein. Von hier aus wird das Licht in die einzelnen Gemeinden getragen.

Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes aus Bethlehem wird seit über 25 Jahren an die Weihnachtsbotschaft „Friede auf Erden“ und den Auftrag, den Frieden zu verwirklichen, erinnert. Jedes Jahr entzündet ein Kind das Licht an der Flamme in der Geburtsgrotte Christi in Bethlehem. (ag)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema