1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Fusion der Birsteiner Volksbank und der VR Bank Schlüchtern-Birstein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Birstein - Im Hinblick auf die bevorstehende Generalversammlung der Birsteiner Volksbank eG am 14. Mai 2014 trafen sich heute die Vorstände der Bank, Klaus Lede und Reinhard Hauck sowie der Aufsichtsratsvorsitzende Bruno Appel mit den Vorständen Werner Hölzer, Frank Mackenroth und Gerold Oechler und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Dietmar Schultheis der VR Bank Schlüchtern-Birstein eG zum gemeinsamen Pressegespräch. Zentrales Thema der Runde war laut Pressemitteilung die geplante Verschmelzung beider Banken.

"Wir sind der festen Überzeugung, dass wir mit einer Verschmelzung das Beste für unsere Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter erreichen. Wir haben uns im vergangenen Jahr nochmals sehr intensiv mit diesem Thema auseinander gesetzt.", erläuterten Klaus Lede und Reinhard Hauck. Wie die Pressestelle der Bank berichtet, arbeiten die Birsteiner Volksbank eG und die VR Bank Schlüchtern-Birstein eG bereits seit dem Jahr 2012 auf Basis eines Kooperationsvertrags zusammen. Für die Mitglieder entstehe durch die Fusion langfristig eine ertrags- und kapitalstarke Genossenschaftsbank und die Mitarbeiter könnten sich auf sichere Arbeitsplätze bei einem attraktiven Arbeitgeber verlassen.

Bei der Verschmelzung stünden vor allem die individuelle Betreuung der Mitglieder und Kunden, deren wirtschaftliche Förderung und die Stärkung der Region im Vordergrund, berichtet die Pressestelle weiter. Die vereinigte Bank würde zukünftig den Namen VR Bank Schlüchtern-Birstein eG tragen und die bisherigen Geschäftsstellen sollten erhalten bleiben.

Das Geschäftsgebiet der fusionierten Bank werde nach der Fusion den nordöstlichen Teil des Main-Kinzig Kreises umfassen. Dies beziehe sich auf die Städte Schlüchtern und Steinau an der Straße sowie die Gemeinden Sinntal, Birstein und Brachttal und Ortsteile von Wächtersbach und Kefenrod. Die Mitglieder bzw. Vertreter beider Banken haben am 14. Mai 2014 im Gemeindezentrum in Birstein und am 20. Mai 2014 in der Stadthalle in Schlüchtern die Chance über die Verschmelzung zu entscheiden. "Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele unserer Mitglieder zu den Versammlungen kommen – immerhin geht es um die Region und das Leben hier vor Ort.", so Klaus Lede und Gerold Oechler. / imo

Auch interessant