Symbolfoto: Oleksandr / stock.adobe.com

Gefährliche Körperverletzung steht im Raum: 27-Jähriger sucht Ex-Freundin mit Messer auf

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Bad Soden-Salmünster - In der Salmünsterer Altstadt ist gestern die Kontaktaufnahme eines Mannes mit seiner Ex-Freundin eskaliert und hat bei der Polizei Bad Orb für vier Anzeigen gesorgt.

Für Aufsehen sorgte am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr ein Streit in der Salmünsterer Altstadt unweit des Obertorkreisels, zu dem offenbar Anwohner die Polizei gerufen hatten. Auch ein Rettungswagen stand vor Ort, denn es sei eine Person verletzt worden, hieß es.

Die Pressestelle im Polizeipräsidium Südosthessen teilte auf Anfrage mit, dass offensichtlich ein 27-Jähriger seine Ex-Freundin in der Frankfurter Straße aufsuchen wollte. Diese „Nachstellung“ wollte wohl deren 53-jähriger Vater und zwei weitere männliche Familienmitglieder (43 und 48 Jahre alt) verhindern, weshalb es laut der Polizeisprecherin zu einem „Geschubse und Gerangel“ gekommen sei.

In dessen Verlauf erlitt offenbar der 27-Jährige, der selbst ein Messer mit sich geführt haben soll, eine Schnittwunde am Finger. Der Vater der Ex-Freundin soll eine Eisenstange zur Hand gehabt haben, die er aber nicht eingesetzt habe. Was genau in Salmünsters Altstadt geschehen ist, muss die Polizei in Bad Orb noch ermitteln.

Ihr liegen derzeit gegenseitige Anzeigen des 27-Jährigen sowie der drei Familienangehörigen seiner Ex-Freundin wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung vor. / hgs

Das könnte Sie auch interessieren