1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Geldautomat in Altengronau gesprengt: Täter auf der Flucht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Fotos: Brigitte Betz
Fotos: Brigitte Betz

Sinntal/Altengronau - In Altengronau wurde ein Geldautomat gesprengt. Das komplette Foyer wurde durch die Explosion zerstört. Die Täter sind flüchtig.

Am frühen Mittwochmorgen, gegen 3.25 Uhr, wurden die Anwohner in der Frankfurter Straße durch eine Explosion aus dem Schlaf gerissen.

Bislang unbekannte Täter hatten ersten Ermittlungen zufolge ein Gasgemisch in den Geldautomaten der dortigen Kreissparkasse eingeleitet und dieses entzündet, das teilt die Polizei mit. Die Wucht der Detonation war so erheblich, dass das komplette Foyer, in dem sich Geldautomat und Kontoauszugsdrucker befanden, zerstört wurde.

Durch die Kräfte der Feuerwehr konnte ein kleines Feuer im Bereich der Sprengung zügig gelöscht werden. Die obere Etage des zweigeschossigen Gebäudes, in denen sich kommunale Verwaltungsräume befinden, wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Geld entwendet? Schadenshöhe?

Ob es den Tätern gelang, Geld aus dem Automaten zu entwenden, ist derzeit nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden kann augenblicklich nicht abschließend beziffert werden, könnte aber im „unteren sechstelligen Bereich“ liegen.

Zeugenangaben zufolge soll sich eine dunkel gekleidete Person auf einem nicht näher konkretisierten Zweirad vom Tatort entfernt haben.

Die Polizei nimmt Zeugenhinweise unter der Rufnummer (06181)100123 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegen.

Sobald weitere Informationen vorliegen, aktualisieren wir diesen Artikel. / jh

Auch interessant