Wegen eines Nachbarschaftsstreits in Hanau musste am Samstag das SEK anrücken. (Symbolfoto)
+
Wegen eines Nachbarschaftsstreits in Hanau musste am Samstag das SEK anrücken. (Symbolfoto)

Ruhestörung in Mehrfamilienhaus

Hanau: Mann bedroht seinen Nachbar mit Waffe - Schuss bei SEK-Einsatz

Ein Streit unter Nachbarn in Hanau ist derart eskaliert, dass Spezialeinheiten der Polizei anrücken mussten. Dabei kam es zur Schussabgabe durch die Beamten.

Hanau - Der Auslöser für den Nachbarschaftsstreit am Samstag war laut Polizei eine Ruhestörung in einem Mehrfamilienhaus in Hanau-Lamboy. Gegen 16 Uhr sei es zu einer Bedrohung mit einer Schusswaffe gekommen.

Nachbarschaftsstreit in Hanau eskaliert: Polizei schießt bei Einsatz

Um der Lage Herr zu werden, rückte die Polizei mit einem Spezialeinsatzkommando (SEK) zum Tatort in Hanau-Lamboy an. „Die Festnahme des Täters fand durch Spezialeinheiten in dessen Wohnung statt. Dabei kam es zur Schussabgabe durch die Polizei“, berichtet das Polizeipräsidiums Südosthessen. Es sei allerdings niemand verletzt worden.

Weitere Details gab die Polizei zunächst nicht bekannt. „Die Ermittlungen dauern an“, heißt es. (lio)

Lesen Sie hier: Nach Schüssen auf der A 70 in Unterfranken: SEK nimmt 22-Jährigen fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema