Blaulicht
+
Einsatz für die Polizei im Kreis Offenbach: Eine 84-Jährige ist in ein Wohnhaus gefahren. (Symbolbild)

4000 Euro Schaden

Gas und Bremse verwechselt: 84-Jährige fährt mit Auto in Wohnhaus

In Langen im Kreis Offenbach hat eine 84 Jahre alte Autofahrerin Gas und Bremse verwechselt - das hatte Folgen.

Langen - Bei einem Unfall in Langen (Hessen) ist eine 84-Jährige mit ihrem BMW in ein Wohnhaus gefahren. Sie blieb unverletzt. Der Schaden an Fahrzeug und Haus beläuft sich auf rund 4000 Euro.

„,Klirr‘ und ,Krach‘ dürften wohl die Begleitgeräusche eines missglückten Einparkmanövers in der Frankfurter Straße am Freitagmorgen gewesen sein“, schreibt die Polizei in Offenbach in ihrem Lagebericht zu dem Unfall. (Lesen Sie hier: Zapfpistole steckte noch im Auto: Fahrer verursacht hohen Schaden an Tankstelle)

Hessen: Gas und Bremse verwechselt - 84-Jährige fährt in Wohnhaus

Beim Rangieren in eine freie Parklücke verwechselte die 84-Jährige BMW-Fahrerin offenbar Gas- und Bremspedal. Sie durchbrach zunächst einen Gartenzaun und krachte schließlich in das Fenster einer Souterrainwohnung des Wohnhauses in Langen. (zen)

Das könnte Sie auch interessieren