Fotos: Living Art Production

Horror im Kuhstall – Halloweenspektakel lehrt Besucher das Gruseln

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Bad Orb - Ein Besuch im Kuhstall des Hof Sonnenberg war am Freitag, 25. Oktober, und Samstag nichts für schwache Nerven. Bei diesem Halloweenspektakel kamen die Besucher auf ihre Gruselkosten. Unter dem Motto „Portal – Enter the upside down“ musste ein gefährlicher Parcours mit Labyrinth, Special-Effekts und verkleideten Statisten bezwungen werden.

Von Marco Thoma

Nachdem in der gemütlichen Stadt Bad Orb einige Menschen auf mysteriöse Weise verschwanden, beginnt eine Gruppe von Kids Geheimnisse eines Regierungslabors, Portale in eine andere Welt und finstere Geheimnisse zu enthüllen. Rund 2000 Besucher machten sich mit auf die Suche nach den Verschwundenen und begegneten bei Ihrer Reise Freddy Krueger aus „A Nightmare on Elm Street“, Pan und vielen anderen merkwürdigen Gestalten.

Katharina Kreis, Mirja Jacobsen und Theodor Müller haben sich die Geschichte rund um das Grusel-Kabinett ausgedacht.

Die Living Art Production ist mittlerweile ein erfolgreicher Halloween-Veranstalter. Bianca Bleeker, eine der rund 60 ehrenamtlich mitwirkenden Helfer sagt: „Gemeinsam haben wir den Irrgarten des Schreckens im Kuhstall aufgebaut, alle arbeiteten eifrig mit, wir schlossen Freundschaften – eine richtig große Gemeinschaft ist entstanden.“ An beiden Tagen sei die Veranstaltung bereits im Vorverkauf ausverkauft gewesen, teilte Katharina Kreis beim Pressedurchgang mit.

Die rechte Hand mit Messerklingen ausgestattet, rannte Freddy Krueger als „die Horror-Kultfigur“ auf die Besucher zu und verbreitete Angst und Schrecken.

In der Luft lag der Geruch von gegorenem Blut und Erbrochenen. Leatherface, der Bösewicht aus dem Film „Blutgericht in Texas“ aus dem Jahr 1974 sorgte mit laufender Motorsäge und einem Überraschungsmoment im stockdunklen Labyrinth des Grauens teilweise für panikartige Fluchtreaktionen der Besucher des Events. Alles andere als vertrauenserweckend präsentierten sich die Geisteskranken in der Irrenanstalt Asylum. / lea

Das könnte Sie auch interessieren