1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Infomarkt „Frag doch mal die Stadt“ findet im Frühjahr 2019 statt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Bürgermeister Matthias Möller (parteilos) / Archivfoto: Alexander Gies
Bürgermeister Matthias Möller (parteilos) / Archivfoto: Alexander Gies

Schlüchtern - Der für den 24. November vorgesehene Infomarkt „Frag doch mal die Stadt“ wird auf das Frühjahr 2019 verschoben.

Darüber hat Schlüchterns Bürgermeister Matthias Möller (parteilos) in einer Pressemitteilung informiert. „Wir wollen den Bürgerinnen und Bürgern detailliert Auskunft über alle in Schlüchtern laufenden Projekte geben“, sagt Möller: „Um dieses Ziel zu erreichen, benötigen wir etwas mehr Vorlauf als geplant.“

Der Bürgermeister gesteht zudem, dass das Langer-Projekt innerhalb der Verwaltung viel Zeit und Kraft gekostet habe: „Allein hierfür wurden viele Kapazitäten im Rathaus benötigt. Daher ist der Infomarkt zum jetzigen Zeitpunkt, auf Grund seines Umfangs, nicht durchführbar.“

Bei „Frag doch mal die Stadt“ werden Fachleute an verschiedenen Ständen über Baugebiete wie zum Beispiel in Wallroth oder in Schlüchtern am Brunkenberg unterrichten. Weitere Themen werden unter anderem die Ansiedlung von Engelbert Strauss, die Windkraft, die Neugestaltung des Langer-Areals, die Krämerstraße in der Innenstadt, der Umbau von VR-Bank und Kreissparkasse sowie die Digitalisierung und Neugestaltung des Rathauses sein.

Möller: „Wir werden zeitnah einen Termin bekanntgeben. Diese Veranstaltung soll unsere Arbeit transparent machen. Deshalb schaffen wir jetzt noch eine Menge Fakten und informieren dann ausführlich.“

Auch interessant