1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

"Karrierebüro" in der Kreisstadt eingerichtet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Region - Ein Karriere-Beratungsbüro der Bundeswehr ist gestern in der Gelnhausener Bahnhofstraße 17 eröffnet worden. Zuvor war das Beratungsbüro als "Gast", wie es Oberleutnant und Karriereberater Andreas Kress sagte, beim Kreiswehrersatzamt untergebracht.

Nach der Schließung des Amtes Ende 2012 und umfangreichen Umstrukturierungen innerhalb der Bundeswehr sei das Karriereberatungsbüro zwar zunächst weiter dort aktiv gewesen, man habe sich aber intensiv um neue Räume bemüht. Kress freute sich, dass der Umzug im November 2013 nach umfangreichen Renovierungsarbeiten habe verwirklicht werden könnten. "Wir haben sehr viele Gefechte geführt", erläuterte Kress, beschwichtigte aber umgehend, dass diese "zum Glück nur mit dem Telefon" ausgetragen worden seien. Gemeinsam mit fünf Mitarbeitern habe Andreas Kress im vergangenen Jahr 949 sogenannte Erstgespräche geführt. Hinzu kamen den Angaben zufolge etliche Besuche an Schulen und Berufsmessen im Main-Kinzig-Kreis, in der Wetterau, im Vogelsbergkreis, in Fulda sowie im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Laut Kress bietet die Bundeswehr 112 verschiedene Ausbildungsberufe, von denen knapp die Hälfte aktuell angeboten werde. mac

Auch interessant